Fussball

Elgert ein Kandidat für die Bayern?

Von SPOX
Norbert Elgert wird Schalke 2018 verlassen
© getty

Norbert Elgert gilt als einer der besten Jugendtrainer Europas. Unter seinen Fittichen wuchsen bereits Stars wie Mesut Özil oder Manuel Neuer zu den besten Spielern Europas heran. Bis 2018 ist er noch an den FC Schalke 04 gebunden, danach könnte ein Engagement beim FC Bayern München winken.

Höchstens noch zwei Jahre coacht Elgert die U19 der Knappen, anschließend soll eine Luftveränderung her. "Ich muss einfach mal was Neues machen. So etwas Ähnliches wie jetzt kann ich mir gut vorstellen. Nur eben woanders."

Woanders, das könnte etwa in der neuen Jugend-Akademie von Bayern München sein. Das zumindest vermutet die Bild.

Die Jugendarbeit des Rekordmeisters gilt als Schwachpunkt, in den letzten Jahren schafften nur Holger Badstuber (2007) und Thomas Müller (2008) den Sprung zu den Profis.

Was folgt auf Schalke?

Noch möchte sich Elgert, der als einer der besten Jugendtrainer Europas gilt, nicht festlegen. "In den zwei Jahren, bis meine Zeit auf Schalke vorbei ist, wird viel passieren.Von mir gibt es daher keinen Kommentar mehr dazu. Es ist alles vollkommen offen."

Das verhindert aber keine Spekulationen über die Zukunft des Trainers. Nach Informationen der Bild hält man auch bei Königsblau eine Elgert-Zukunft beim FC Bayern für möglich. Knappenschmiede-Leiter Oliver Ruhnert sagt, es sei klar, dass ein Mann wie Elgert Begehrlichkeiten wecke, wenn er auf dem Markt sei.

Neben den Bayern gilt RB Leipzig als weiterer Kandidat. Ruhnert ergänzte außerdem, auch der DFB habe nachhaltiges Interesse an Elgert. Dieses sei auch hinlänglich bekannt.

Einzig ein Wechsel zu Erzfreind Borussia Dortmund gilt als ausgeschlossen. "Ich bin Schalker und werde es immer bleiben", sagte Elgert.

Alles zu Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung