"Ich sage Frankfurt weder zu noch ab"

SID
Sonntag, 06.03.2016 | 12:07 Uhr
Markus GIsdol wurde zuletzt am 26. Oktober 2015 von 1899 Hoffenheim freigestellt
© getty
Advertisement
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Der ehemalige Hoffenheim-Coach Markus Gisdol ist ein Kandidat für die Nachfolge von Armin Veh bei Eintracht Frankfurt. "Ich sage Frankfurt weder ab noch zu", sagte der 46-Jährige im Doppelpass bei Sport1 am Sonntag. Die Hessen hatten sich am Sonntagmorgen von Veh getrennt.

"Wenn ein Trainerkollege entlassen wird, dann fühlt man in erster Linie mit", äußerte Gisdol: "Ich schätze Armin sehr, und deswegen gehen die Gedanken momentan nicht so weit. Es widerstrebt mir auch, als Nachfolger gehandelt zu werden."

Außerdem sehe seine Planung eine andere Vorgehensweise vor. Gisdol: "Ich habe nicht den unwahrscheinlichen Druck, jetzt irgendwo einzusteigen." Eigentlich möchte er erst im Sommer wieder ins Trainergeschäft einsteigen.

Alles zu Eintracht Frankfurt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung