Fussball

Schmidt: "Passt gut hierher"

Von SPOX
Rouven Schröder wird das Amt von Cristian Heidel übernehmen, der zum FC Schalke 04 wechselt
© getty

Martin Schmidt hat Rouven Schröder erstmals getroffen und einen positiven ersten Eindruck vom neuen Sportdirektor vom FSV Mainz 05 gewonnen. Ab 1. April soll Schröder die Arbeit bei den Rheinhessen aufnehmen.

"Er war am Montag hier, wir haben ein Meeting gehabt", erzählte Schmidt der Bild und berichtet vom ersten Treffen: "Ein umgänglicher, guter Typ, bodenständig. Er macht den Eindruck, dass er gut hierher passt, ein akribischer Arbeiter ist. Man hat gesehen, dass er Mainz schon kennt, die Spieler, die Abläufe. Wir konnten direkt in die Tiefe gehen."

Schröder wird das Amt von Cristian Heidel übernehmen, der zum FC Schalke 04 wechselt. Zuvor war er bei Werder Bremen als Direktor Profifußball und Scout aktiv. Zwar wurde Schröder bereits gegen eine geringe Ablösesumme aus seinem Vertrag herausgekauft, offiziell arbeiten darf er für Mainz aber noch nicht.

Somit wird Schröder auch am Samstag nicht dabei sein, wenn Werder seinen neuen Arbeitgeber empfängt. Werders Sportchef Thomas Eichin versicherte jedoch, dass Schröder "bald loslegen kann". Aller Voraussicht nach wird das ab dem 1. April der Fall sein.

Alles zum FSV Mainz 05

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung