Rummenigge spricht

"Triple selten wie blaue Mauritius"

SID
Samstag, 05.03.2016 | 20:49 Uhr
Karl-Heinz-Rummenigge wünscht sich für Pep Guardiola das Triple zum Abschied
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
2. Liga
FrJetzt
Die Highlights des Freitagsspiels
First Division A
Live
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Live
Metz -
Monaco
Championship
Live
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Live
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Rekordmeister Bayern München wünscht sich zwar, am Saison zum zweiten Mal nach 2013 das begehrte Triple zu erringen, aber Klub-Chef Karl-Heinz Rummenigge gibt zu bedenken. "Das ist selten, fast so wie eine blaue Mauritius."

"Man wird sehen, was am Ende des Tages an Silberware auf dem Tisch steht. Ich würde es Pep Guardiola und dem FC Bayern wünschen.", so der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern vor dem Schlagerspiel bei Borussia Dortmund bei Sky weiter.

Rummenigge freut sich für Ex-Präsident Uli Hoeneß, dass dieser seit dem 29. Februar wieder auf freiem Fuß ist und das Gefängnis vorzeitig verlassen konnte.

"Ich hatte immer ein sehr enges Verhältnis zu ihm. Er war mein erster Schlafpartner im Doppelzimmer bei Bayern München. Da hat man ein enges Verhältnis zueinander", berichtete der ehemalige Nationalmannschaftskapitän Rummenigge, "zwischendurch hat man sich auch mal gefetzt, wenn man unterschiedlicher Meinung war.

Verhältnis zu Guardiola weiter intakt

Aber das war immer das Schöne und Fruchtbare an unseren Gesprächen, dass man am Ende immer eine Entscheidung zum Gemeinwohl des FC Bayern gefunden hat."

Bayern Münchens Topelf 15/16? Jetzt auf LigaInsider checken!

Das Verhältnis zu Trainer Pep Guardiola sei intakt, obwohl der Spanier die Bayern am Saisonende verlässt und zu Manchester City wechselt. "Es ist alles seriös und fair zwischen uns beiden abgelaufen", betonte der Bayern-Boss, "in der Diskussion hat er zu mir gesagt, dass er sich als Freund von Bayern München verabschieden möchte. Er ist jetzt 45 Jahre alt und möchte noch einmal etwas anderes erleben."

Dazu wünsche er ihm ab dem Sommer viel Glück, "aber bis dahin wünsche ich ihm, dass er den einen oder anderen Titel mit Bayern München gewinnt", so Rummenigge.

"Bayern mit Barca die beste Mannschaft"

Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke äußerte sich bei Sky zum Verhältnis zum Bayern-Chef: "Wir haben beide erkannt, dass die beiden größten deutschen Klubs vernünftig miteinander umgehen müssen. Das ist jetzt absolut der Fall."

Die Bayern seien allerdings zusammen mit Champions-League-Sieger FC Barcelona "momentan die beste Mannschaft auf dieser Welt ist. Das darf man nicht kleinreden, das muss man auch nicht großreden", so der BVB-Chef.

Zu einer möglichen Rückholaktion von WM-Held Mario Götze nach Dortmund sagte Watzke: "Fakt ist, dass es ein Spieler aus unserem eigenen Stall ist. Wir schreiben immer mal wieder eine SMS. Mario ist ein großartiger Fußballer. Er ist ein Spieler, der bei Bayern gut verdient und eine hohe Ablösesummen kosten würde. Wir sollten uns mit realistischen Szenarien auseinandersetzen. Für alle Zeiten ist aber nichts ausgeschlossen."

Der FC Bayern München im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung