Hoffenheim-Coach nun offiziell jüngster Trainer

Nagelsmann bekommt Trainerschein

SID
Mittwoch, 09.03.2016 | 15:09 Uhr
Julian Nagelsmann ist nun offiziell der jüngste Bundesliga-Trainer der Historie
© getty
Advertisement
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
Saint-Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
Sydney FC -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Brom
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
Rom -
Bologne
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
Eindhoven
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
Saint-Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Seit Mittwoch ist es offiziell: Julian Nagelsmann ist der jüngste Cheftrainer der Bundesliga-Historie. Der 28-Jährige hat endlich seinen Trainerschein überreicht bekommen.

Als Julian Nagelsmann am Mittwochabend im Palais Frankfurt endlich seinen Trainerschein überreicht bekam, hatte die Praxis die Theorie längst überholt. Schon einen Monat vor dem feierlichen Ende der Ausbildung zum Fußballlehrer war der 28-Jährige bei 1899 Hoffenheim zum jüngsten Bundesliga-Cheftrainer aufgestiegen. Das nötige Rüstzeug dafür hatte er dennoch in seinen zehn Monaten auf der Schulbank in Hennef an die Hand bekommen.

"Ein Element im Fußballlehrer-Lehrgang heißt 'Übernahme eines Bundesliga-Teams'. Das ist eine fiktive Geschichte, in der man einen Sechs-Wochen-Plan erstellt. Dabei werden verschiedenste Szenarien durchgespielt", sagte Nagelsmann, der Huub Stevens am 11. Februar beerbt hatte, auf dfb.de: "Das war sicherlich hilfreich, als es dann relativ schnell ging und ich die Mannschaft früher übernommen habe als geplant."

Einziger Teilnehmer mit Profivertrag

Nagelsmann war der einzige Teilnehmer des 62. Lehrgangs, der schon während des Kurses mit einem Profivertrag für die kommende Saison ausgestattet war.

Und natürlich war der gebürtige Landsberger auch der einzige Trainer-Neuling, der schon während seiner Ausbildung einen Job bei einem Bundesligisten antreten durfte. Mit dem Festakt am Mittwoch und der Verleihung der Urkunde endete diese Doppelbelastung.

"Mir kam entgegen, dass im Verlauf des Lehrgangs drei Modultests geschrieben wurden. Dadurch hat man sich zeitnah mit dem Lehrstoff beschäftigt, hat ihn wiederholt, um sich auf die Tests vorzubereiten", äußerte Nagelsmann:

"Vor den Prüfungen musste ich deswegen nur nochmal alles durchlesen und hatte es dann wieder im Gedächtnis. Von daher war die Doppelbelastung anstrengend, aber nicht unerträglich."

"Es war eine intensive Zeit"

Obwohl sich der Trainer-Novize nun beim Vorletzten aus dem Kraichgau "fokussiert" um "das gemeinsame Ziel Klassenerhalt" kümmern kann, wird er seine "Schulkameraden" vermissen:

"Ich bin schwer begeistert von der Gruppe. Da war kein Stinkstiefel dabei. Die Stimmung war gut, man konnte einen lockeren Spruch anbringen, aber trotzdem waren immer alle fokussiert."

Auch für die Ausbilder um Frank Wormuth hat Nagelsmann nur Lob parat. "Grundsätzlich bekommt man im Fußballlehrer-Lehrgang viele Ideen mit auf den Weg", sagte der Familienvater: "Es war eine intensive Zeit. Die vielfältigen Themen haben die unterschiedlichen Interessen abgedeckt."

"Hatte keine Auswahl mehr"

Dass Nagelsmann trotz seiner Jugend gleich in den ersten Wochen seiner Amtszeit mit souveränen Auftritten glänzte, sieht der Coach selbst gar nicht als allzu große Leistung. "Im Grunde gibt es keine großen Unterschiede zu Trainerjobs in anderen Bereichen", sagte Nagelsmann:

"Mit Ausnahme des medialen Interesses, das ist natürlich in der Bundesliga etwas anderes, aber das wusste ich, von daher ist das nichts Überraschendes."

Alles andere als überraschend war auch, dass Nagelsmann als jüngster Kursteilnehmer die Bälle schleppen und das Wasser tragen musste - auch wenn das mit seiner Jugend gar nichts zu tun hatte: "Man musste sich am ersten Tag in eine Liste eintragen und ich war damit relativ spät dran, sodass ich keine Auswahl mehr hatte."

Julian Nagelsmann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung