Fussball

Sieben Millionen für Super-Sprinter?

SID
Frank Acheampong ist in Anderlecht auf der linken Außenbahn zuhause
© getty

Hertha BSC ist angeblich an Frank Acheampong vom RSC Anderlecht interessiert. Der Ghanaer soll für mehr Tempo und Sprintbereitschaft im Spiel von Trainer Pal Dardai sorgen.

Das berichtet die belgische Zeitung Het Nieuwsblad. Auch die La Derniere Heure will von dem Interesse erfahren haben und führt aus, dass die Hertha bereit sei, die geforderten sieben Millionen Euro Ablöse zu zahlen.

Acheampong gilt als einer der schnellsten Spieler der belgischen Jupiler Pro League und soll einem Wechsel in die Hauptstadt gegenüber offen sein. Der 22-Jährige ist meist auf der linken Außenbahn zu Hause. In der laufenden Spielzeit bringt er es auf sieben Torbeteiligungen in 20 Einsätzen für Anderlecht.

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung