BVB-Spielmacher auch in England begehrt

Medien: Arsenal baggert an Mkhitaryan

Von SPOX
Donnerstag, 31.03.2016 | 09:35 Uhr
Henrikh Mkhitaryan hat bei Borussia Dortmund noch einen Vertrag bis 2017
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
Mo23:00
Die Highlights des Montagsspiels
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Live
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Live
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Die Vertragsverhandlungen zwischen Borussia Dortmund und Henrikh Mkhitaryan ziehen sich. Mino Raiola, der Berater des Armeniers, scheint den Preis in die Höhe treiben zu wollen und bot seinen Schützling bei Juventus Turin an. Jetzt soll auch der FC Arsenal Interesse am Mittelfeldmann geäußert haben.

Das berichtet der englische Guardian. Demnach haben die Gunners bereits Scouts nach Dortmund geschickt, um den Armenier genauer unter die Lupe zu nehmen. Bei Arsenal könnte er als Ersatz für die wohl scheidenden Mikel Arteta, Mathieu Flamini und Tomas Rosicky kommen.

Mkhitaryans Berater ist offenbar nicht an einer zeitnahen Entscheidung mit dem BVB, der Mkhitaryan unbedingt über dessen Vertragsende 2017 hinaus halten möchte, interessiert.

"Wir haben keine Eile, den Vertrag in Dortmund zu verlängern. Wir werden alles ganz in Ruhe machen", wird Raiola von der Bild zitiert.

Miki auch Juve angeboten

Laut italienischer Medien habe der Berater Mkhitaryan zuletzt bei Juventus Turin angeboten. Raiola soll Trainer Massimiliano Allegri jedoch gesagt haben, dass aus Dortmund ein signifikantes Angebot für den Armenier vorliegen würde.

Raiola äußerte in der Gazzetta dello Sport, dass Mkhitaryan glücklich wäre, das Trikot der Bianconeri zu tragen, doch für Coach Thomas Tuchel sei er "unverzichtbar".

Der BVB lässt sich von den zahlreichen Nachrichten nicht aus der Ruhe bringen. "Diese Gerüchte werde ich nicht kommentieren. Wir arbeiten an einer Verlängerung, sind in guten Gesprächen mit Micki und Herrn Raiola", sagt Manager Michael Zorc gegenüber Bild.

Henrikh Mkhitaryan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung