Seferovic-Attacke: "Pimmelberger!"

Von SPOX
Mittwoch, 23.03.2016 | 09:12 Uhr
Haris Seferovic und die Frankfurter Eintracht liegen derzeit auf Tabellenplatz 17
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Für Haris Seferovic läuft es in dieser Saison ebenso mäßig wie für seinen Klub Eintracht Frankfurt. Deshalb steht der 24-Jährige von vielen Seiten teilweise extrem unter Beschuss. Davon hat der Schweizer nun die Nase voll - und holt via Facebook zum Rundumschlag aus.

"Ich mach das nicht mit Absicht, nicht zu treffen. Schon traurig, dass ich das überhaupt erwähnen muss", schrieb der im vergangenen Jahr noch gefeierte Seferovic, der in der laufenden Saison gerade einmal drei Tore auf dem Konto hat: "Aber es gibt sehr viele Internet Pimmelberger, die hinter ihrem Profil versteckt meinen, mich und meine Familie beleidigen zu müssen."

Gleichzeitig bedankte er sich bei den Leuten, die ihn unterstützen: "Danke an alle, die mich aufbauen. An die anderen kann ich nur appellieren, dass ihr vielleicht noch mal nachdenkt, bevor ihr euch hinter der Maske versteckt. Ich habe kein Problem mit Kritik, nehme sie sogar an. Aber Scheiße wird einfach runtergespült, denn da gehört sie hin."

"Leider Teil des Fußball-Geschäfts"

Die Eintracht steckt mitten im Abstiegskampf, die Hessen belegen Platz 17, die Nerven liegen blank. Frankfurts Vorstands-Boss Heribert Bruchhagen zeigte in der Bild auch deshalb Verständnis für die Äußerungen des Spielers.

"Ich bin ja schon ein bisschen älter und habe verschiedene Shit-Storms erlebt. Dass so etwas einen jungen Spieler, der bisher als Star gefeiert wurde, sehr trifft, ist klar. Aber das ist ein Phänomen, mit dem wir alle leben müssen. Es ist leider Teil des Fußball-Geschäfts", sagte Bruchhagen.

Haris Seferovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung