Fussball

Andreasen droht Saisonaus

Von SPOX
Leon Andreasen scheiterte in der Rückrunde bereits an mehreren Comeback-Versuchen
© getty

Die jüngste Verletzungsgeschichte von Leon Andreasen ist mysteriös. Zunächst sollte der Mittefeldspieler von Hannover 96 nach einem Zwischenfall im Winter-Trainingslager Anfang Januar nur kurz ausfallen, doch jetzt droht ihm offenbar das Saisonaus.

Damals hieß es von Hannovers Seite, der linke Fuß sei lediglich verstaucht. Seitdem scheiterten aber diverse Comeback-Versuche, vor rund zwei Wochen klagte der Däne in der Bild über "Knochenschmerzen".

Nun scheint die Verletzung wesentlich schlimmer zu sein als noch im Januar diagnostiziert. Nach Angaben von 96 werden "zwei kleine Knöchelchen am Band- und Kapselapparat entfernt."

Die Bild jedoch berichtet, dass Andreasen am Mittwoch in Dänemark gar wegen eines Fußbruchs operiert werden soll. Nach diversen Behandlungsversuchen mit Tabletten, Spritzenkuren und einer Strahlenbehandlung gab es vor einer Woche die Diagnose.

Jetzt droht Andreasen nicht nur das Saisonaus, sondern ein ganz bitteres Ende nach siebeneinhalb Jahren bei 96: Andreasens Vertrag läuft im Sommer aus, der Abstieg rückt immer näher. Vielleicht steht das Urgestein also nie mehr für die Niedersachsen auf dem Feld.

Alles zu Hannover 96

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung