Fussball

Wird Todt der neue Bruchhagen?

Von SPOX
Jens Todt steht noch bis 2017 beim Karlsruher SC unter Vertrag
© getty

Eintracht Frankfurt hat derzeit einige Baustellen zu bearbeiten. Neben dem Abstiegskampf in der Bundesliga und der Suche nach einem Nachfolger für den entlassenen Trainer Armin Veh beschäftigt die Hessen auch die Nachfolge von Heribert Bruchhagen. Nun soll Jens Todt vom Karlsruher SC ins Visier der SGE geraten sein.

Nach Informationen der Bild befasst sich die Frankfurter Führungsriege mit dem Namen Jens Todt.

Derzeit ist er als Sportdirektor des Karlsruher SC tätig, wo er noch bis 2017 unter Vertrag steht. Bei einem Wechsel im Sommer müsste die Eintracht also eine Ablösesumme entrichten.

Todt arbeitet seit 2013 für den KSC und führte die Badener in der vergangenen Saison in die Relegation, in der sie aber am Hamburger SV scheiterten.

Langsam aber sicher gerät Frankfurt auf der Suche nach einem Nachfolger von Heribert Bruchhagen unter Druck. In den vergangenen Wochen sagten bereits die Kandidaten Christoph Metzelder und Christian Nerlinger ab.

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung