"Geht hier nicht um Rumheulerei"

SID
Dienstag, 15.03.2016 | 11:37 Uhr
Lilien-Präsident Rüdiger Fritsch sieht seinen Verein im Abstiegskampf benachteiligt
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Die Chefetage des Bundesligisten Darmstadt 98 fühlt sich nach den Schiedsrichter-Fehlentscheidungen der vergangenen Spiele im Abstiegskampf massiv benachteiligt.

"Vielleicht muss ich bei solchen Vorkommnissen - wie so mancher Kollege von anderen Vereinen - auch wie ein HB-Männchen nach dem Abpfiff auf die Schiedsrichter zurennen", sagte Lilien-Präsident Rüdiger Fritsch der Bild: "Fakt ist, in den letzten Spielen wurden wir mehrmals entscheidend benachteiligt."

Ihm gehe es dabei nicht "um 'Rumheulerei'", sagte der Klub-Boss: "Wie der Trainer schon gesagt hat, wir haben uns in der Vergangenheit nie zu Schiedsrichterleistungen geäußert. Aber wir kämpfen mit unseren bescheidenen Mitteln eh schon einen schweren Kampf - wir wollen hierbei nur ehrlich und sachlich behandelt werden. Mehr nicht."

Beim 2:2 gegen den FC Augsburg am vergangenen Samstag hatte Schiedsrichter Bastian Dankert mit seinen Pfiffen zweimal deutlich daneben gelegen. Dankert hatte zunächst einen klaren Kopfballtreffer von Augsburgs Caiuby zum vermeintlichen 2:2 aus unverständlichen Gründen nicht anerkannt, ehe er den Gästen 13 Minuten später einen fast lachhaften Foulelfmeter zusprach.

"Es darf keine Konzessionsentscheidungen geben. Fehler mit einem Fehler auszugleichen geht grundsätzlich nicht", sagte Fritsch: "In dem Moment macht der Schiedsrichter ja sogar zwei Fehler. Der Schiedsrichter hat ausschließlich zu versuchen, nach den Regeln zu pfeifen - gelingt ihm das in einer entscheidenden Situation nicht, ist es ein Unding, bei einem neuen Sachverhalt abermals die Regeln außer acht zu lassen. Dies gilt natürlich auch dann, wenn es angeblich 'gerecht' wäre."

Alles zu Darmstadt 98

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung