Müller: "Didavi ist kein Zocker"

Von SPOX
Samstag, 19.03.2016 | 12:39 Uhr
Der Vertrag von Daniel Didavi läuft mit Saisonende aus
© getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Ligue 1
Live
Bordeaux -
Caen
Ligue 1
Live
Marseille -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Nizza
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
DAZN-Konferenz: Copa del Rey
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
Saint-Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Seit Monaten wird über die Zukunft von Daniel Didavi spekuliert: Im Sommer könnte er zum Nulltarif den VfB Stuttgart verlassen. Hansi Müller zeigt Verständnis für den Spieler und die Haltung des Klubs.

Der Vertrag des Mittelfeldspielers läuft mit Saisonende aus, angeblich steht er kurz vor einem Wechsel zum Bundesliga-Rivalen VfL Wolfsburg. Das berichtete der kicker. Wenn es so käme, könnte VfB-Ikone Müller das verstehen.

Gefragt, ob die Schwaben das Tauziehen um Didavi verloren hätten, sagte er der Bild : "Gut möglich. Er hat die Karten in der Hand, kann im Sommer ablösefrei wechseln. Das Geld, das sich Wolfsburg in Sachen Ablöse spart, würde sich natürlich positiv auf sein Gehalt auswirken."

Dass Stuttgart in puncto Gehalt nicht mit Wolfsburg mithalten kann, ist für den 58-Jährigen klar. Er hält es für wichtig, dass sein Ex-Klub sich eine Grenze setzt und nicht in Gehaltsdimensionen vorstößt, "die beim VfB das komplette Gefüge zusammenbrechen lassen würden". Müller ergänzte: "Ich glaube nicht, dass Stuttgart wegen Didavi verrückte Sachen macht. Auch wenn es ein Verlust ist, den du - Stand heute - Eins-zu-Eins nicht ersetzen kannst."

Didavi ist in dieser Saison bester VfB-Akteur, Saison bringt es bei 23 Einsätzen auf zehn Treffer und drei Assists. Er weckte damit nicht nur in Wolfsburg Begehrlichkeiten, auch Leverkusen und Klubs aus dem Ausland sollen interessiert gewesen sein.

"Nicht des Geldes wegen"

Für Hansi Müller ist klar, dass der ehemalige U21-Nationalspieler sich seinen nächsten Schritt gut überlegt: "Didavi ist kein Zocker! Auf mich macht er einen sehr bodenständigen Eindruck. Er ist nicht nur ein guter Spieler, sondern auch ein klasse Typ. Ich denke, er wechselt nicht des Geldes wegen. Für ihn wird das Gesamtpaket entscheidend sein."

Und in Wolfsburg stimme eben nicht nur das Finanzielle, sondern auch die sportliche Perspektive: "Die stehen im Viertelfinale der Champions League, spielen dort gegen Real Madrid. Respekt! Klaus Allofs und Dieter Hecking haben den VfL zu einem Topklub in Deutschland gemacht. Das sieht auch Didavi. Mit Wolfsburg kann er international spielen."

Daniel Didavi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung