Pizarro macht Fortschritte

SID
Mittwoch, 16.03.2016 | 13:45 Uhr
Claudio Pizarro musste wegen muskulärer Probleme bei der Partie gegen den FCB pausieren
© getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Trainer Viktor Skripnik (46) von Werder Bremen kann gegen den FSV Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr im LIVETICKER) auf die Rückkehr seines Stürmerstars Claudio Pizarro (37) hoffen.

Der Peruaner macht nach seiner Adduktorenzerrung offenbar Fortschritte. "Die Einheit hat sich ganz ordentlich angefühlt. Wir müssen einfach abwarten, wie es sich entwickelt", sagte Pizarro, nachdem er am Mittwoch individuell trainiert hatte.

Wegen der muskulären Probleme musste der Werder-Angreifer zuletzt in der Partie bei Bayern München (0:5) pausieren.

Claudio Pizarro im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung