Zukunftsentscheidung im Sommer

Hoeneß will "wieder Fan sein"

SID
Donnerstag, 25.02.2016 | 09:53 Uhr
Uli Hoeneß und Karl-Heinz-Rummenigge bei einer öffentlichen Veranstaltung
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Uli Hoeneß will erst im Sommer entscheiden, ob er bei Bayern München ins Präsidentenamt zurückkehrt. Das berichtet der kicker nach einem Gespräch mit dem 64-Jährigen, der am Montag aus der Haft entlassen wird.

Hoeneß plane demnach für Juni einen großen Familienurlaub, in dem er sich abschließend über seine Zukunft Gedanken machen wolle. Bis dahin wolle er seinem FC Bayern als "normaler" Zuschauer die Daumen drücken. In den nächsten Monaten, sagte er, "werde ich Fußball genießen, ins Stadion gehen und wieder Fan sein".

Seinen ersten öffentlichen Auftritt hat Hoeneß am 13. März in Mönchengladbach, wo er für seinen Freund Jupp Heynckes eine Laudatio halten wird. Der Münchner Triple-Trainer von 2013 erhält dann den Ehrenring seiner Heimatstadt.

Drei Tage später möchte Hoeneß mit dem Rückspiel im Achtelfinale der Champions League gegen Juventus Turin wieder eine Begegnung in der Allianz Arena erleben.

Hoeneß wird die JVA Rothenfeld am Montag 21 Monate nach Haftbeginn als freier Mann verlassen. Am 13. März 2014 war er vom Landgericht München wegen Steuerhinterziehung in Höhe von 28,5 Millionen Euro zu dreieinhalb Jahren Gefängnis ohne Bewährung verurteilt worden.

"Ich habe es jetzt verinnerlicht"

Die Haft in Landsberg am Lech trat er am 2. Juni an, Anfang Januar 2015 wurde er Freigänger in Rothenfeld und arbeitete beim FC Bayern in der Jugendabteilung. Sein Vertrag dort endet mit der Haftentlassung am Montag.

Hoeneß, der in Haft 18 kg an Gewicht verlor, möchte sich ab kommender Woche zunächst zurückziehen und seine Haftzeit im Kreis der Familie verarbeiten. Der Jugendabteilung will er jedoch verbunden bleiben und mindestens einmal pro Woche am Klubzentrum in der Säbener Straße erscheinen. "Ich habe es jetzt verinnerlicht", sagte er, "da bleibe ich dran."

Alles zum FC Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung