"Überlassen unsere Interessen nicht der Liga"

Hocke: Widerstand gegen Reformen

SID
Freitag, 12.02.2016 | 12:01 Uhr
Rolf Hocke hat Widerstand gegen die vorgeschlagenen Reformen angekündigt
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Greece -
Belgium

Präsident Rolf Hocke vom Hessischen Verband hat Widerstand gegen die von vielen Bundesliga-Klubs vorgeschlagenen Reformen angekündigt. "Wir überlassen die Interessen der Amateurvereine ganz sicherlich nicht der Liga - auch was Pokalspiele betrifft", sagte Hocke am Freitag dem SID.

Zum größten Zankapfel könnte der DFB-Pokal werden. Amateurklubs müssten nach den Vorschlägen ab 2019 zwei Runden überstehen, um auf Bundesliga-Topklubs zu treffen.

"So ein Highlight für den Amateurfußball werden wir nicht aufgeben. Alle kleinen Vereine fiebern doch darauf hin, beispielsweise gegen Bayern München zu Hause zu spielen. Das ist doch das besondere Merkmal des Pokals", sagte Hocke, der auch nach Bekanntwerden der Reformpläne "ruhig schlafen" kann.

Nach Aussage des ehemaligen DFB-Vizepräsidenten sei es "legitim" von der Liga, ihre Interessen so zu formulieren. "Aber auch wir haben Interessen, die werden wir uns nicht verwässern lassen", kündigte der 73-Jährige an.

"Kompromisse finden"

Man müsse versuchen, "Kompromisse" zu finden. "Den Wunschgedanken der Liga kann ich teilweise verstehen. Aber er muss kompatibel sein mit den Interessen des Amateurfußballs."

Erst nach einer turnusmäßigen Sitzung der Präsidenten der 21 Landesverbände und des Präsidiums am 29. Februar in der DFB-Zentrale in Frankfurt/Main will sich die Basis klar positionieren. "Die Diskussion ist angestoßen, sie wird spannend", meinte Hocke dazu.

Kritisch betrachtete der 73-Jährige auch die geforderte neue DFB-Struktur. "Da stehen viele Fragezeichen dahinter", sagte Hocke.

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung