Fussball

"Da ist etwas" mit Real

Von SPOX
Robert Lewandwoski steht in der aktuellen Saison bei 19 Treffern
© getty

Spielt Robert Lewandowski wirklich mit Abschiedsgedanken oder ist das nur die nächste Runde im Vertragspoker mit dem FC Bayern München? Berater Cezary Kucharsky bestätigt zumindest Interesse von Real Madrid.

Gerade von der Zeitung Pilka Nozna zu Polens Fußballer des Jahres gewählt, meldete sich Lewandowski bei der Preisverleihung per Videobotschaft. Durch die Partie gegen Leverkusen verhindert, war es dem Stürmer nicht möglich, der Gala beizuwohnen.

Vertreten wurde er von Berater Kucharsky, der einige Fragen beantworten musste. Eine der vielen: "Gibt es etwas mit Real Madrid?" Ein Dementi wollte er nicht abgeben, ganz im Gegenteil: "Da ist etwas, ja."

Fraglich bleibt, ob die Gerüchte rund um Real Madrid wirklich einen Wechselgedanken beinhalten oder nur Poker des Stürmers und seiner Berater sind. Der AS zu Folge hätte man bereits im November beim FC Bayern nach einem Arbeitspapier zu besseren Bezügen nachgefragt und eine Abfuhr erhalten.

Bayern Münchens Topelf 15/16? Jetzt auf LigaInsider checken!

Aus Spanien heißt es nun, Lewandowski würde von den Königlichen ein Jahresgehalt von rund 18 Millionen Euro fordern - damit wäre er der zweitbestbezahlte Akteur im Kader hinter Cristiano Ronaldo. Ähnliches soll er demnach vom deutschen Rekordmeister gefordert haben.

Robert Lewandowski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung