Donnerstag, 18.02.2016

HSV will Verteidiger

Knäbel bestätigt Interesse an Subotic

Borussia Dortmunds Trainer Thomas Tuchel hat in der Innenverteidigung die Qual der Wahl. Mit Mats Hummels, Sokratis, Matthias Ginter und Neven Subotic stehen ihm gleich vier Hochkaräter für zwei Positionen zur Verfügung. Letzterer wird vom HSV umworben.

Neven Subotic findet sich beim BVB meist auf der Bank wieder
© getty
Neven Subotic findet sich beim BVB meist auf der Bank wieder
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Vor allem Subotic hat unter dem Konkurrenzkampf zu leiden und kam in der laufenden Saison bisher nur zu drei Einsätzen in der Bundesliga. Eine Situation, die für den einstigen Stammspieler wenig zufriedenstellend ist. Der Hamburger SV möchte den serbischen Nationalspieler erlösen und hat Interesse an einer Verpflichtung signalisiert.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

HSV-Boss Peter Knäbel bestätigte der Hamburger Morgenpost , dass es bei den Rothosen Gedankenspiele um eine Verpflichtung des 27-Jährigen gibt: "Wir haben uns im Winter mit dieser Konstellation beschäftigt. Subotic ist einer der prominentesten Spieler, die auf unserem Radar stehen."

Wechsel nur in der Liga?

Der 49-Jährige ergänzte: "Der Spieler ist in einer schwierigen Situation. Das wissen wir. Er will spielen und fragt sich natürlich, wie es weitergeht. Aber wir haben auch Vertrauen in unseren Kader." Zudem will die Mopo erfahren haben, dass für Subotic ein Wechsel innerhalb der Bundesliga Vorrang habe.

Der Vertrag des zweifachen deutschen Meisters beim BVB läuft noch bis 2018. Als mögliche Ablösesumme stehen rund fünf Millionen Euro im Raum.

Neven Subotic im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Ohne Tor: Reus & Co. verzweifelten gegen Köln

BVB mit Nullnummer gegen Kölner Bollwerk

Anscheinend ist Alvaro Morata (r.) für den BVB zu teuer

Medien: Morata wird nicht zum BVB wechseln

Marc Bartra hat sich zurückgemeldet

17 Tage nach Anschlag: Bartra zurück auf dem Trainingsplatz


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.