"Bei großen Vereinen schaut man nicht hin"

Schade kritisiert Financial Fair Play

SID
Montag, 01.02.2016 | 13:37 Uhr
Michael Schade kritisierte das Financial Fair Play der UEFA
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Geschäftsführer Michael Schade von Bayer Leverkusen hat ein rigoroseres Durchgreifen beim Financial Fair Play im europäischen Fußball gefordert. "Den Gedanken des Financial Fair Play finde ich grundsätzlich gut und richtig", sagte Schade beim SpoBis in Düsseldorf: "Aber er müsste viel energischer durchgesetzt werden."

Schade berichtete davon, "dass auf Sitzungen der ECA (die Europäische Klub-Vereinigung, d. Red.) immer mal wieder kleine Vereine genannt werden, die kaum einer kennt und die wegen 200.000 oder 300.000 Euro ausgeschlossen werden. Dann klopfen sich alle auf die Schulter und sind begeistert, wie gut das Fair Play klappt. Wenn man bei ein paar großen Klubs besser hinschauen würde, würde man sicher auch Ansätze finden, die gegen das Financial Fair Play sprechen. Aber man schaut nicht hin, weil man die Vereine braucht".

Präsident Klaus Hofmann vom Liga-Rivalen FC Augsburg hat derweil "schon das Gefühl, dass auch in Deutschland ein bisschen nach dem Tragfähigkeitsprinzip gearbeitet wird". Der "Verdacht kommt auf", sagte Hofmann dem SID: "Wenn Aalen mit einem Punktabzug bestraft wird und andere, auch Bundesligisten, riesige Verluste kommunizieren, überlegt man sich auch in Augsburg, warum wir daran arbeiten, dass unser Eigenkapital zum ersten Mal seit Jahren positiv ist."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung