Mittwoch, 03.02.2016

Rangnick will sich auf Sportdirektor-Rolle konzentrieren

Gräbt RB Leipzig etwa an Weinzierl?

Im Sommer lehnte Markus Weinzierl ein Millionen-Angebot aus Schalke ab, um seinem FC Augsburg die Treue zu halten. Mehr als ein halbes Jahr später sind die Fuggerstädter weiter stabilisiert als im Sommer schon - und die Frage um Weinzierls Zukunft geht in die nächste Runde.

Markus Weinzierl hatte im Sommer ein Angebot des FC Schalke ausgeschlagne
© getty
Markus Weinzierl hatte im Sommer ein Angebot des FC Schalke ausgeschlagne

Wie die Sport Bild berichtet, will Ralf Rangnick den 41-Jährigen gerne in Leipzig als Trainer installieren. Rangnick übernahm nach der Entlassung von Alexander Zorniger eher notgedrungen den Trainerposten, liegt mit den Bullen jetzt aber auf Bundesliga-Kurs.

Sollte Leipzig den Aufstieg schaffen, könnte Rangnick wieder vollständig in die Rolle des Sportdirektors zurückkehren. Wunschkandidat für den Trainerstuhl soll dann Weinzierl sein.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Der Bayer führte den FCA letztes Jahr bis in die Europa League und steht dort mit dem Achtelfinale gegen den FC Liverpool vor dem größten Spiel der Vereinshistorie. Nach einem schwachen Saisonstart hat sich Augsburg im Laufe der Hinrunde gefangen und ist mittlerweile seit sieben Spielen ungeschlagen.

Weinzierl verlängerte seinen Vertrag letztes Jahr bis 2019. Sollte der FCA im Sommer aber weiterhin gefestigt sein, könnte er sich eine neue Herausforderung suchen.

Alles zu RB Leipzig

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.