Schalker erklärt seinen Wechsel nach Liverpool

Matip-Wechsel eine Bauchentscheidung

Von SPOX
Donnerstag, 18.02.2016 | 12:09 Uhr
Joel Matip geht in seine letzte Rückrunde für den FC Schalke 04
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Im Sommer verlässt Joel Matip den FC Schalke 04 nach 16 Jahren und schließt sich dem FC Liverpool an. Keine leichte Entscheidung für das Schalker Eigengewächs. Der 24-Jährige erklärt im Interview mit dem kicker seinen Wechsel, bei dem auch Jürgen Klopp eine Rolle gespielt hat.

"Es war eine sehr schwere Entscheidung, die ich mir lange überlegt habe", versichert Matip. "Ich spiele von Kindesbeinen an bei Schalke und nehme viele schöne Erinnerungen mit. Am Ende entscheidet bei mir aber immer der Bauch."

Tendenzen seien allerdings schon vorher erkennbar gewesen, so Matip. Die endgültige Entscheidung fiel Ende Januar, ehe die Formalitäten geklärt wurden. "Ich bin davon überzeugt, dass es die richtige Entscheidung ist. Und es ist sicherlich keine Entscheidung gegen Schalke, sondern eine im Sinne meiner persönlichen Entwicklung", erklärt der Innenverteidiger.

Matip kann Enttäuschung nachvollziehen

Neben dem Bauch habe auch Jürgen Klopp eine Rolle bei der Entscheidung gespielt. "Liverpool ist ein geiler Verein, genießt einen hervorragenden Ruf und hat eine große Fankultur. Und dass der Trainer aus Deutschland kommt, ist hilfreich." In der Premier League erwartet Matip "eine andere, körperbetontere Art von Fußball mit hoher Klasse".

Dass er den Reds "mit meinen Qualitäten helfen" kann, ist sich der 24-Jährige sicher. Trotzdem könne er verstehen, "dass der eine oder andere über meine Entscheidung enttäuscht ist. Aber das kann man auch als Kompliment sehen."

Joel Matip im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung