Jannik Vestergaard stellt Forderung an Team

"Zurück zu unseren Stärken"

SID
Donnerstag, 25.02.2016 | 10:48 Uhr
Jannik Vestergaard spielte zuvor bei der TSG Hoffenheim
© getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Bromwich
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Werder Bremen steckt auf dem Relegationsrang fest, die enttäuschende Pleite gegen Ingolstadt am letzten Spieltag sorgte einmal mehr für Ernüchterung. Viktor Skripnik erhält trotzdem Rückendeckung vom Team - auch wenn Jannik Vestergaard die Rückkehr zu den eigenen Tugenden fordert.

"Wir müssen zurück zu dem, was wir gut können: Fußball spielen", fordert Verstergaard gegenüber der Bild und erklärt: "In Ingolstadt haben wir uns zu sehr auf deren Spiel eingelassen. Wir haben uns Ingolstadts Spiel angepasst." Herausgekommen ist eine Partie, die Werder letztlich mit 0:2 herschenkte.

"Das ist das Motto jetzt: Zurück zu unseren Stärken", so der 23-Jährige. Und die Stärken sei es nicht, sich am Gegner zu orientieren: "Wir haben viele technisch gute Spieler, die überraschende Sachen machen können, wenn ihre Stärken zum Tragen kommen. Wir haben vorne ein paar Spieler, die Fußball spielen können. Gerade zuhause wollen wir unser Spiele durchdrücken."

Kritik am Trainer soll aber nicht aufkommen: "Für uns ist das kein Thema", sagt Verstergaard über die Trainerdisskusion, "wir spielen nicht nur für uns und den Trainer, sondern auch für den Verein. Der Trainer genießt den Rückhalt der Mannschaft."

Und auch Anthony Ujah versichert Rückendecken: "Es ist normal in Phasen ohne Siege, dass diese Fragen kommen. Wir stehen zu 100 Prozent hinter dem Trainer. Wir haben unter Skripnik schon gezeigt, dass wir Fußball spielen können und haben große Siege errungen. Es fehlt uns die Konstanz."

Jannik Vestergaard im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung