"Sollte nicht mehr lange dauern"

Von SPOX
Montag, 15.02.2016 | 12:12 Uhr
Ilkay Gündogan wurde in Gelsenkirchen geboren
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der Vertrag von Ilkay Gündogan bei Borussia Dortmund läuft 2017 aus. Klar ist: Entweder bleibt der deutsche Nationalspieler beim BVB oder er geht im Sommer. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kündigt im kicker eine baldige Entscheidung an.

Der BVB sowie Gündogan selbst wollen eine erneute Hängepartie wie vor einem Jahr unter allen Umständen vermeiden.

Thomas Tuchel sagte erst kürzlich, dass sich die Gespräche mit Gündogan und dessen Vertretern schwierig gestalten würden.

Gündogan dürfte erneut gute Angebote anderer Top-Klubs vorliegen haben und sich überlegen, ob zum jetzigen Zeitpunkt vor allem der Schritt ins Ausland reizvoll für ihn wäre.

"Es sollte nicht mehr lange dauern", sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zum kicker. Fest steht: Sollte sich Gündogan gegen eine Verlängerung aussprechen, würde ihn der BVB im Sommer verkaufen.

Der deutsche Nationalspieler verlängerte erst im vergangenen Juli seinen Kontrakt bis ins Jahr 2017 und befindet sich derzeit in hervorragender Verfassung.

Alles zum BVB

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung