Fussball

Badstuber fällt drei Monate aus

SID
Holger Badstuber hat sich im Training offenbar schwer verletzt
© getty

Der FC Bayern München muss auf den nächsten Verteidiger verzichten. Holger Badstuber hat sich einen Bruch des Sprunggelenks zugezogen und fällt mehrere Monate aus.

Badstuber verletzte sich in einem Trainingsunfall schwer. Wie Pressesprecher Markus Hörwick twitterte, handelt es sich um eine Sprunggelenksfraktur.

Demzufolge ist Badstuber bereits operiert worden. Der FC Bayern bezifferte die Ausfallzeit auf rund drei Monate. Wenige Stunden nach der Schockdiagnose gab sich der Verteidiger bereits wieder optimistisch.

"Einmal ein Kämpfer, immer ein Kämpfer. Think positive. Jetzt erst recht!" twitterte Badstuber. Zuvor hatten Mitspieler, Kollegen und Bundesligavereine dem Nationalspieler über die sozialen Netzwerke Trost gespendet und Genesungswünsche übermittelt.

Lange Leidensgeschichte

Badstuber hatte erst im vergangenen November nach einem Muskelriss im Oberschenkel sein Comeback nach mehr als halbjähriger Pause gegeben. Zuvor war er wegen eines Kreuzbandrisses (2012) und eines Sehnenrisses (2014) insgesamt fast zwei Jahre ausgefallen.

Für den FC Bayern wird die Personalsituation in der Abwehr immer angespannter. Weltmeister Jerome Boateng (Muskelbündelriss) und Javi Martinez (Meniskusschaden) fehlen bereits. In Ex-Nationalspieler Serdar Tasci hatten die Bayern kurzfristig noch einen neuen Abwehrspieler kurz vor Ende des Transferfensters verpflichtet.

Holger Badstuber im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung