Hertha-Stürmer unzufrieden

Ibisevic fühlt sich unfair behandelt

Von SPOX
Mittwoch, 24.02.2016 | 14:50 Uhr
Vedad Ibisevic bemängelt den Umgang mit ihm
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Vedad Ibisevic ist nicht zufrieden, wie die Gegner mit ihm umgehen und die Schiedsrichter darauf reagieren. Fouls gegen ihn würden nicht häufig genug geahndet, obwohl er immer häufiger gefoult wird.

"Ich fühle mich nicht so fair behandelt wie andere Spieler", beschwert sich Ibisevic gegenüber Bild, stellt aber auch klar: "Ich will mich nicht in die Opferrolle drängen, sondern einfach nur Fußball spielen. Meine Spielweise belastet das nicht."

Vielmehr sei es für die Mannschaft schade, "weil sie so in bestimmten Situationen keine Freistöße bekommt, die vielleicht entscheidend sein könnten. Und dass die Gegenspieler schnell eine rote Karte fordern, wenn ich mal im Spiel foule, ist auch nicht korrekt."

Ibisevic flog am neunten Spieltag der laufenden Saison nach einem groben Foulspiel gegen Schalkes Max Meyer mit Rot vom Platz. Es war bereits der siebte Platzverweis in der Karriere des Stürmers, anschließend wurde er für vier Spiele gesperrt.

Vedad Ibisevic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung