Montag, 22.02.2016

DFL-Schiedsrichterbarter kündigt Folgen an

Krug: "Längere Sperre denkbar"

DFL-Schiedsrichterbarter Hellmut Krug hat angekündigt, dass das Verhalten von Roger Schmidt während der Partie von Bayer Leverkusen gegen Borussia Dortmund Konsequenzen nach sich ziehen wird und womöglich in einer längeren Sperre resultiert.

Roger Schmidt sorgte im Spiel gegen Dortmund für einen Eklat
© getty
Roger Schmidt sorgte im Spiel gegen Dortmund für einen Eklat

"Das wird ein Fall für den Kontrollausschuss. Eine längere Sperre für Roger Schmidt ist durchaus denkbar", kündigte Krug gegenüber Bild an. Schiedsrichter-Chef Herbert Fandel schlägt in dieselbe Kerbe, Konsequenzen wird das Verhalten von Schmidt in jedem Fall haben.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Fandel stellte klar, dass es nicht sein kann, "dass der Trainer eine Entscheidung ignoriert und eine persönliche Erklärung des Unparteiischen durch sein Verhalten erzwingen will."

Der Trainer von Bayer hatte sich geweigert, das Spielfeld zu verlassen. Schiedsrichter Felix Zwayer unterbrach daraufhin die Partie für einige Minuten. Erst danach blieb Schmidt dem Innenraum fern.

Roger Schmidt im Steckbrief

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.