96-Boss will weiter am Trainer festhalten

Job-Garantie für Thomas Schaaf

Von SPOX
Dienstag, 16.02.2016 | 10:54 Uhr
Thomas Schaaf hat mit Hannover 96 bisher alle Bundesliga-Spiele verloren
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Hannover 96 spielt bisher eine extrem schwache Saison. Auch nach dem Trainerwechsel von Michael Frontzeck zu Thomas Schaaf rückt der Abstieg immer näher. Trotzdem muss sich der Übungsleiter des Tabellenletzten keine Sorgen um seinen Job machen.

"Einen weiteren Trainer-Wechsel schließe ich komplett aus. Wir gehen bis zum Ende mit Schaaf, auch wenn wir absteigen", sagte Martin Kind der Bild.

So stärkt der 96-Boss dem Coach trotz der miserablen Zahlen den Rücken. 16 der 21 Liga-Spiele wurden verloren, auch in diesem Jahr gab es trotz des Wechsels auf der Trainerbank vier Niederlagen. So beträgt der Abstand zum Relegationsplatz bereits sechs Punkte.

"Wir glauben an den Klassenerhalt, solange er rechnerisch möglich ist", so Kind. Angesichts der Pleitenserie müsse man aber realistisch sein. Den nächsten Anlauf zum zweiten Heimsieg der Saison bietet sich der Schaaf-Elf am Sonntag gegen den FC Augsburg (17.30 Uhr im LIVETICKER).

Thomas Schaaf im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung