Freitag, 19.02.2016

Logo von St. Pauli beschmiert

HSV distanziert sich von Farbattacke

Nach den Farb-Schmierereien von Fans des Hamburger SV am Klub-Logo des FC St. Pauli vor dem Millerntor-Stadion und Teilen der Geschäftsstelle hat sich Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer von der Aktion distanziert.

Das Logo am Millerntor-Stadion wurde von HSV-Fans beschmiert
© getty
Das Logo am Millerntor-Stadion wurde von HSV-Fans beschmiert

"Wer so etwas tut, beschädigt nicht nur fremdes Eigentum, sondern auch das Ansehen des HSV", sagte der 52-Jährige in einer Stellungnahme des Klubs. In einem Telefonat hat sich der HSV-Chef bei St. Paulis Geschäftsführer Andreas Rettig entschuldigt.

Der FC St. Pauli nahm die Farbattacke mit Humor. "Malen und Schreiben klappt ja schon mal, aber Hamburg bleibt BRAUN-WEISS!", twitterte der Kiezklub: "Grüße vom amtierenden Stadtmeister." Eine Anspielung auf das letzte Bundesliga-Duell der Rivalen vor drei Jahren, als St. Pauli beim HSV mit 1:0 gewann.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Der HSV behält sich Schritte gegen die Sprayer vor. "Welche Konsequenzen die Aktion nach sich ziehen wird, die in der vergangenen Nacht von HSV-Anhängern ausgeübt worden sein soll, werden die Verantwortlichen nach Rücksprache mit der Polizei entscheiden", teilte der Klub mit.

Alles zum Hamburger SV

Das könnte Sie auch interessieren
Uwe Seeler ist in Hamburg ein absolutes Idol

Uwe Seeler nach Tumor-OP: "Ich werde wieder ganz gesund"

Uwe Seeler unterzog sich einer Operation

Tumor: HSV-Idol Seeler am Rücken operiert

Heribert Bruchhagen

Bruchhagen: "HSV nicht wie der SC Freiburg"


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 27. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.