Serbe träumt vom Europapokal

Kostic-Zukunft: "Wir werden sehen"

Von SPOX
Mittwoch, 24.02.2016 | 10:32 Uhr
Filip Kostic will unbedingt international spielen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Während der VfB Stuttgart in den vergangenen Jahren stets um den Klassenerhalt kämpfen musste, hat man sich nach der Winterpause stabilisiert und steht mit acht Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz im gesicherten Tabellen-Mittelfeld. Das ist auch ein Verdienst von Filip Kostic. Im Sommer jedoch könnte er den Abflug machen.

Der Serbe selbst träumt vom Europapokal, doch ob Stuttgart in der kommenden Saison international spielt, ist fraglich. "Wenn wir so weitermachen wie zuletzt, könnten wir auch mit dem VfB nach Europa", so Kostic, der sich bei einer Qualifikation für das internationale Geschäft einen Verbleib durchaus vorstellen könne.

Aber was passiert, sollte der VfB dieses Ziel verpassen? "Ich weiß es nicht, wir werden sehen", sagte der 23-Jährige gegenüber Sport Bild. Er wechselte im August 2014 vom FC Groningen für sechs Millionen Euro nach Deutschland.

Stuttgart verlangt 30 Millionen

Bereits im vergangenen Sommer bot Schalke 04 rund 20 Millionen Euro für den Nationalspieler. Stuttgart hielt der Verlockung damals stand. "Wir müssen nicht zwingend verkaufen, das haben wir im Sommer gezeigt. Da ging es ganz klar darum, nicht wieder eine Saison mit Existenzängsten erleben zu müssen", erklärte jüngst VfB-Sportvorstand Robin Dutt gegenüber Bild.

Stuttgart hofft zwar, Kostic halten zu können, würde Kostic trotz eines Vertrags bis 2019 aber wohl für rund 30 Millionen Euro ziehen lassen. Eine Summe, die vor allem englische Vereine nicht abschrecken dürfte, die den Linksaußen zusätzlich mit dem Europapokal locken könnten.

Filip Kostic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung