Trotz neuer Spielposition beim FC

Stöger: EM für Hector nicht gefährden

SID
Dienstag, 16.02.2016 | 17:00 Uhr
Linksverteidiger Jonas Hector kam zuletzt bei den Kölnern im defensiven Mittelfeld zum Einsatz
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Für Trainer Peter Stöger vom 1. FC Köln haben sich die Chancen von Nationalspieler Jonas Hector für eine EM-Teilnahme nicht verschlechtert, auch wenn dieser jetzt im defensiven Mittelfeld bei den Rheinländern zum Einsatz kommt.

"Wir wollen ihn keinesfalls seiner Chance berauben, bei der Europameisterschaft zu spielen. Wenn das der Fall wäre, würden wir eine andere Lösung finden", sagte Stöger dem Kölner Stadt-Anzeiger (Dienstag-Ausgabe).

Der 25-jährige Hector hatte als linker Außenverteidiger den Sprung ins Nationalteam geschafft. "Ich glaube nicht, dass er in der Nationalelf schlechtere Chancen hat, weil er bei uns im Zentrum sehr gute Spiele macht", betonte der österreichische Coach.

Vielmehr sei Hectors Vielseitigkeit ein weiterer Pluspunkt für seinen Schützling: "Wegen seiner Spielintelligenz ist Jonas ein Spieler, der alle Positionen beherrscht, auf denen es auf Organisation, Spielaufbau und Ordnung ankommt."

Jonas Hector im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung