Machtwort vom Gladbach-Sportdirektor

Eberl: "Dahoud ist unverkäuflich"

Von SPOX
Montag, 22.02.2016 | 11:01 Uhr
Mahmoud Dahoud schoss im Derby das goldene Tor
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Mahmoud Dahoud gehört zu den Senkrechtstartern der Saison. Mit seinem Siegtreffer für Borussia Mönchengladbach im Derby gegen den 1. FC Köln zeigte der Jungstar erneut, wie wichtig er mittlerweile für die Fohlen ist. Das weckt zwar Begehrlichkeiten - doch Max Eberl hat allen Grund zur Ruhe.

"Dahoud ist unverkäuflich", macht Eberl gegenüber dem Kicker ein Statement über die Zukunft von Dahoud. Der Sportdirektor betont zudem: "Wir sind als Verein hungrig, wollen im Reigen der Mannschaften da oben weiter dabeibleiben - und dafür brauchen wir jeden guten Spieler."

Der Vertrag des 20-Jährigen läuft noch bis 2018, eine Ausstiegsklausel ist für den Sommer 2016 nicht verankert. "Wir haben alles selbst in der Hand. Und auch nächste Saison spielt er bei uns. Es ist klar, dass so ein Junge auch mal Rückschläge erleben wird. Und die kann er am besten hier bei uns verarbeiten", ist sich Eberl gegenüber der Bild sicher.

Xhaka nicht unverkäuflich - aber teuer

Anders ist die Lage bei Granit Xhaka. Hier gilt das Attribut unverkäuflich wohl nicht mehr. Das Preisschild ist jedoch dementsprechend hoch. Bei einer Summer um die 50 Millionen Euro könnte man am Niederrhein wohl schwach werden, auch wenn Eberl klar macht, dass man auch hier "das Heft des Handelns in der Hand" hat.

"Trotzdem wird man sich vielleicht damit auseinandersetzen müssen - und wir würden es dann auch tun. Allerdings gibt es Stand heute kein Angebot", hat Eberl allerdings auch im Fall des schweizer Kapitäns keinen Entscheidungsdruck.

Dahoud nach Rio?

Für Dahoud könnte das nächste Highlight derweil im Sommer folgen. U21-Coach Horst Hrubesch war gemeinsam mit DFB-Sportdirektor Hansi Flick Tribünengast beim Rheinderby. Hrubesch führt den deutschen Nachwuchs im Sommer zu den olympischen Spielen nach Rio. Und Dahoud wäre in seiner derzeitigen Verfassung sicherlich eine Verstärkung.

"Ich lasse das alles auf mich zukommen. Ich konzentriere mich natürlich voll darauf, meine Leistung für Borussia zu bringen", setzt der gebürtige Syrer gegenüber Bild die Prioritäten, betont aber auch gleichzeitig: "Für Deutschland spielen, das will doch jeder."

Mahmoud Dahoud im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung