Mittwoch, 24.02.2016

Gladbach will Verteidiger fest verpflichten

Für 15 Mio: Christensen soll bleiben

Borussia Mönchengladbach möchte sich die Dienste von Andreas Christensen offenbar langfristig sichern. Die Verhandlungen sollen im Sommer konkretisiert werden. Gladbach soll bereit sein, bis zu 15 Millionen Euro zu bezahlen.

Andreas Christensen ist in kurzer Zeit zu einer festen Größe gereift
© getty
Andreas Christensen ist in kurzer Zeit zu einer festen Größe gereift

Christensen ist bis 2017 vom FC Chelsea ausgeliehen. Wie Sport Bild berichtet, haben die Blues keine Möglichkeit, den jungen Dänen vorzeitig an die Stamford Bridge zurückzuholen. Es sei denn, sie würden eine Ablöse für ihren eigenen Spieler bezahlen.

"Erst mal sind wir froh, dass wir so ein großes Talent für zwei Jahre an uns gebunden haben", sagt Max Eberl über Christensen. Trotzdem will der Gladbacher Sportdirektor im Sommer versuchen, Christensen fest zu verpflichten. Wie Sport Bild weiter ausführt, wäre Eberl bereit, bis zu 15 Millionen Euro in die Hand zu nehmen.

"Genieße die Zeit"

"Ich würde es sehr begrüßen, wenn er lange bei uns bleiben würde. Er ist ein super Innenverteidiger und einfach ein guter Fußballer", schwärmt Trainer Andre Schubert von seinem Abwehrjuwel. Christensen kam im letzten Sommer an den Niederrhein und spielte sich schnell in der Innenverteidigung fest.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Aktuell ist er dort gesetzt und weist die besten Zweikampf- und Passwerte aller Gladbacher Spieler auf. "Im Moment genieße ich einfach die Zeit in der Bundesliga, ich spüre hier großes Vertrauen", genießt auch der 19-Jährige die Zeit in seinem neuen Umfeld.

Zu seiner Zukunft hält er sich noch bedeckt, betont aber: "Es nützt nichts, zu Chelsea zurückzugehen, wenn ich dort dann nicht spiele. Ich fühle mich wohl in Gladbach und kann mir durchaus vorstellen zu bleiben." Wie es mit ihm weitergeht, sei aber dennoch "völlig offen."

Andreas Christensen im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Borussia Mönchengladbach steht vor einer Partnerschaft mit Puma

Medien: BMG vor Millionen-Deal mit Puma

Patrick Herrmann erzielte den späten Ausgleichstreffer

4:4 - Gladbach mit Aufholjagd gegen St. Pauli

Fosun International Limited wollte Borussia Mönchengladbach übernehmen

Chinesen wollten Gladbach kaufen


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 27. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.