Montag, 29.02.2016

Wegen "rohen Spiels gegen den Gegner"

1899: Rudy für drei Spiele gesperrt

1899 Hoffenheim muss im Abstiegskampf drei Spiele auf Sebastian Rudy verzichten. Das DFB-Sportgericht sperrte den Mittelfeldspieler einen Tag nach seiner Roten Karte im Spiel bei Borussia Dortmund (1:3) wegen "rohen Spiels gegen den Gegner".

Hoffenheims Sebastian Rudy sah gegen Borussia Dortmund die Rote Karte
© getty
Hoffenheims Sebastian Rudy sah gegen Borussia Dortmund die Rote Karte

Gegen das Urteil des Einzelrichters kann binnen 24 Stunden mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt werden.

Rudy hatte in der 58. Minute beim Stand von 1:0 für Hoffenheim nach einem Foul an Pierre-Emerick Aubameyang von Schiedsrichter Peter Sippel (München) die Rote Karte gesehen.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

"Klar war es ein taktisches Foul, aber ich wollte nicht den Mann erwischen, sondern zum Ball gehen. Meiner Meinung nach war das keine Rote Karte, aber man muss die Entscheidung vom Schiedsrichter akzeptieren", hatte Rudy anschließend bei Sky gesagt.

Sebastian Rudy im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Julian Nagelsmann kritisiert seine Mannschaft

Nagelsmann: "Waren ein Tick zu selbstverliebt"

Marc-Oliver Kempf steht offenbar bei der TSG Hoffenheim auf dem Zettel

Hoffenheim: Süle-Ersatz aus Freiburg?

Daniel Didavi erzielte das 2:1 für Wolfsburg

Dank Didavi! Wolfsburg dreht Partie gegen TSG


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
22. Spieltag

Bundesliga, 21. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.