Direktor nicht beunruhigt

Polizei erwartet friedliches Rheinderby

SID
Donnerstag, 18.02.2016 | 16:22 Uhr
Beim Derby zwischen den beiden Rhein-Vereinen gibt es immer wieder hässliche Szenen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Im Vorfeld des Derbys zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln (Samstag, 15.30 Uhr im LIVETICKER) geht der Leitende Polizeidirektor Thomas Dammers davon aus, "dass wir ein hochemotionales, aber im Ergebnis weitgehend friedliches Derby haben werden".

Zudem sieht Dammers sich einer "interessanten" Situation gegenübergestellt. Denn die Kölner Fans planen vor der Begegnung eine Demonstration in Mönchengladbach-Rheydt gegen Einschränkungen durch den DFB. Es geht um personalisierte Eintrittskarten und eine Kontingentierung der Tickets.

"Unter interessant verstehe ich zunächst einmal, dass wir unter polizeilichem Aspekt eine Lage in der Form noch nicht hatten, dass wir ein Fußball-Derby in Vermischung mit einer themenbezogenen Demonstration hatten", sagte Dammers weiter und appellierte zudem an die Kölner Fans, friedlich zu demonstrieren.

Friedlicher Protest gefordert

"Ich kann nur nochmal daran erinnern, wenn ich für Fankultur demonstriere, dann muss ich das friedlich tun. Ansonsten mache ich die Fankultur kaputt und das wäre sehr schade für den Fußball in Deutschland."

Der Polizeidirektor geht nach Auswertung "polizeiinterner Quellen" und der Medien von nicht mehr als 1000 Demonstranten aus. Die Beamten werden in der Stadt Präsenz zeigen. "Wir haben alles aufgeboten was die Polizei zu bieten hat", verkündete Dammers.

Auch im Stadion sorgte Borussia Mönchengladbach bereits für höhere Sicherheitsmaßnahmen, so ist zum Beispiel ein drei Meter hoher Zaun um den Gästeblock errichtet worden. Im vergangenen Jahr waren beim Derby in Gladbach an Karneval Kölner Fans auf den Platz gestürmt.

Die Bundesliga in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung