Sonntag, 14.02.2016
wird geladen
AufstellungAnalyseNagelsmannEinzelkritikUser-NotenTabelle

Fünf Erkenntnisse vom Nagelsmann-Debüt

Alles außer Abstiegsk(r)ampf

Mit 28 Jahren feierte Julian Nagelsmann am Samstag sein Debüt als jüngster Trainer der Bundesliga-Geschichte. Beim 1:1 in Bremen waren erste Änderungen im 1899-Spiel schon deutlich erkennbar. Der junge Coach schlägt unbeirrt seinen eigenen Weg ein - und trotzt dabei den Gesetzen der verflixten Situation. SPOX beleuchtet Nagelsmanns Premiere.

Julian Nagelsmann feierte beim 1:1 in Bremen sein Bundesliga-Debüt - im Alter von 28 Jahren
© getty
Julian Nagelsmann feierte beim 1:1 in Bremen sein Bundesliga-Debüt - im Alter von 28 Jahren

Taktische Flexibilität: Nagelsmann ist Tuchel-Schüler. Und das merkt man an vielen Stellen, vor allem taktisch. "Thomas Tuchel hat mich als mein Trainer bei der U23 bei Augsburg schon sehr geprägt", sagt der 28-Jährige selbst.

In einem Punkt sind die Parallelen zum akribischen BVB-Chefcoach ganz besonders auffällig: Taktische Variabilität und Flexibilität. Die zeichnet Tuchel seit jeher aus, Nagelsmann stand ihm bei seinem Debüt in nichts nach: Das Hoffenheimer Spiel erhielt durch das wandelbare 3-1-4-2 eine neue Dimension: Durch den rotierenden Strobl, der zwischen Sechser und Ballverteiler (im Ballbesitz) und Rechtsverteidiger (bei gegnerischem Angriffspiel) wechselte, schaffte Nagelsmann im Spielaufbau Überzahl im Mittelfeld und damit mehr Kontrolle über Ball und Gegner.

Vor allem in der Phase nach der Pause war die TSG dadurch spielbestimmend. Die Gäste entwickelten zeitweise eine Dominanz, die fast schon selbstverständlich schien. Das gefiel auch dem Trainer: "Zwischen der 45. und 65. Minute haben wir in etwa den Fußball gespielt, den ich mir vorstelle."

Dass Kniffe wie dieser auch in den nächsten Wochen im 1899-Spiel zu beobachten sein werden, kündigte er bereits an: "Ich habe keine festgelegte Grundordnung, sondern spiele gerne mit Prinzipien, welche die Spieler gegen jeden Gegner anwenden können. Unsere Aufstellung wird immer auf den Gegner ausgelegt sein".

Mut zum Risiko: Das Bremen-Spiel zeigte deutlich: Nagelsmann hat Mut zum Risiko. Und den braucht er auch, denn 1899 muss in den verbleibenden Spielen punkten. Die Anzahl der Ausrutscher muss aufs Minimum begrenzt werden, Angsthasen-Fußball oder Ergebnis-Verwaltung sind in der aktuellen Situation nicht zielführend.

Die besten Bilder des 21. Spieltags
FC AUGSBURG - BAYERN MÜNCHEN 1:3: Zum Abschluss des 21. Spieltags jubelten die Bayern über den nächsten Sieg
© getty
1/48
FC AUGSBURG - BAYERN MÜNCHEN 1:3: Zum Abschluss des 21. Spieltags jubelten die Bayern über den nächsten Sieg
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund.html
Vor dem Spiel zeigten sich die Bayern solidarisch mit Pechvogel Holger Badstuber. Vorne auf den T-Shirts: "Wir sind bei dir, du schaffst es wieder!"
© getty
2/48
Vor dem Spiel zeigten sich die Bayern solidarisch mit Pechvogel Holger Badstuber. Vorne auf den T-Shirts: "Wir sind bei dir, du schaffst es wieder!"
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=2.html
Auch die mitgereisten Bayern-Fans sprachen ihrem Innenverteidiger natürlich Mut zu
© getty
3/48
Auch die mitgereisten Bayern-Fans sprachen ihrem Innenverteidiger natürlich Mut zu
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=3.html
Dann wurde Fußball gespielt. Robert Lewandowski kommt im FCA-Strafraum zum Abschluss und eröffnet das Spiel
© getty
4/48
Dann wurde Fußball gespielt. Robert Lewandowski kommt im FCA-Strafraum zum Abschluss und eröffnet das Spiel
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=4.html
Und weil's so schön war, knipste Robert Lewandowski gleich noch einmal. Der Pole steht nun bei 21 Saisontoren
© getty
5/48
Und weil's so schön war, knipste Robert Lewandowski gleich noch einmal. Der Pole steht nun bei 21 Saisontoren
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=5.html
Mit allen Mitteln kämpften die Augsburger, doch der Rekordmeister war einfach nicht zu stoppen
© getty
6/48
Mit allen Mitteln kämpften die Augsburger, doch der Rekordmeister war einfach nicht zu stoppen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=6.html
HAMBURGER SV - MÖNCHENGLADBACH 3:2: Rene Adler und der HSV feiern gegen Gladbach den ersten Sieg im Jahr 2016
© getty
7/48
HAMBURGER SV - MÖNCHENGLADBACH 3:2: Rene Adler und der HSV feiern gegen Gladbach den ersten Sieg im Jahr 2016
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=7.html
Dabei ging's gar nicht gut los: Die Hamburger ließen gute Chancen liegen und Fabian Johnson brachte die Fohlen in Führung
© getty
8/48
Dabei ging's gar nicht gut los: Die Hamburger ließen gute Chancen liegen und Fabian Johnson brachte die Fohlen in Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=8.html
Dann aber drehten die Hausherren auf und hatten mächtig Spaß am Spiel
© getty
9/48
Dann aber drehten die Hausherren auf und hatten mächtig Spaß am Spiel
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=9.html
Den Heimsieg seines Ex-Klubs sah sich Rafael van der Vaart direkt vor Ort an. Vielleicht geht's demnächst auch bei ihm wieder aufwärts
© getty
10/48
Den Heimsieg seines Ex-Klubs sah sich Rafael van der Vaart direkt vor Ort an. Vielleicht geht's demnächst auch bei ihm wieder aufwärts
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=10.html
Satz mit X: War wohl nix! Gladbach-Coach Andre Schubert wusste die Niederlage in Hamburg offenbar auch nicht zu erklären
© getty
11/48
Satz mit X: War wohl nix! Gladbach-Coach Andre Schubert wusste die Niederlage in Hamburg offenbar auch nicht zu erklären
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=11.html
FC KÖLN - EINTRACHT FRANKFURT 3:1: Die Kölner feierten im Samstagabendspiel einen verdienten Heimsieg
© getty
12/48
FC KÖLN - EINTRACHT FRANKFURT 3:1: Die Kölner feierten im Samstagabendspiel einen verdienten Heimsieg
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=12.html
Vor dem Anpfiff feierten die Fans des FCK gebührend den 68. Geburtstag ihres Vereins
© getty
13/48
Vor dem Anpfiff feierten die Fans des FCK gebührend den 68. Geburtstag ihres Vereins
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=13.html
Party-Crasher Alex Meier besorgte aber erst einmal die Führung für die Gäste
© getty
14/48
Party-Crasher Alex Meier besorgte aber erst einmal die Führung für die Gäste
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=14.html
Dann steckten die Kölner die Köpfe zusammen, heckten einen Masterplan aus und drehten das Spiel
© getty
15/48
Dann steckten die Kölner die Köpfe zusammen, heckten einen Masterplan aus und drehten das Spiel
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=15.html
I want you to celebrate! Peter Stöger feiert den siebten Sieg in der Liga mit seinen Kölnern
© getty
16/48
I want you to celebrate! Peter Stöger feiert den siebten Sieg in der Liga mit seinen Kölnern
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=16.html
BORUSSIA DORTMUND - HANNOVER 96 1:0: Der BVB feierte einen knappen aber verdienten Heimsieg
© getty
17/48
BORUSSIA DORTMUND - HANNOVER 96 1:0: Der BVB feierte einen knappen aber verdienten Heimsieg
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=17.html
Henrikh Mkhitaryan brachte die späte Erlösung für den Tabellenzweiten
© getty
18/48
Henrikh Mkhitaryan brachte die späte Erlösung für den Tabellenzweiten
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=18.html
Während der BVB auf dem Platz wenig glänzte, strahlte Superheld Aubameyang umso mehr. Wir suchen noch nach einem passenden Namen.
© Twitter
19/48
Während der BVB auf dem Platz wenig glänzte, strahlte Superheld Aubameyang umso mehr. Wir suchen noch nach einem passenden Namen.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=19.html
Den White Knight einmal in seiner ganzen Pracht? Bitte schön! Kommentar von Kollege Subotic: "Er sieht aus wie ein toter Vogel"
© Twitter
20/48
Den White Knight einmal in seiner ganzen Pracht? Bitte schön! Kommentar von Kollege Subotic: "Er sieht aus wie ein toter Vogel"
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=20.html
Marco Reus schaut sich im Signal Iduna Park um. Ob er Modelfreundin Scarlett Gartmann sucht?
© getty
21/48
Marco Reus schaut sich im Signal Iduna Park um. Ob er Modelfreundin Scarlett Gartmann sucht?
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=21.html
Nicht bewegen Lukas Piszczek, sonst fällt der Ball noch runter!
© getty
22/48
Nicht bewegen Lukas Piszczek, sonst fällt der Ball noch runter!
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=22.html
WERDER BREMEN - HOFFENHEIM 1:1: Die Zuschauer im Bremer Weserstadion sahen eine hart umkämpfte Punkteteilung
© getty
23/48
WERDER BREMEN - HOFFENHEIM 1:1: Die Zuschauer im Bremer Weserstadion sahen eine hart umkämpfte Punkteteilung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=23.html
Willkommen in der Bundesliga, Julian Nagelsmann! Und immer dran denken: Ist der Finger oben, wird man dich loben
© getty
24/48
Willkommen in der Bundesliga, Julian Nagelsmann! Und immer dran denken: Ist der Finger oben, wird man dich loben
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=24.html
Als kleines Begrüßungs-Geschenk wurde dem jüngesten Trainer der Bundesliga-Geschichte gleich mal Bibiana Steinhaus zum Small-Talk an die Seitenlinie gestellt
© getty
25/48
Als kleines Begrüßungs-Geschenk wurde dem jüngesten Trainer der Bundesliga-Geschichte gleich mal Bibiana Steinhaus zum Small-Talk an die Seitenlinie gestellt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=25.html
Auch Oliver Baumann konnte jedoch nicht verhindern, dass es beim Nagelsmann-Debüt ein Gegentor gab
© getty
26/48
Auch Oliver Baumann konnte jedoch nicht verhindern, dass es beim Nagelsmann-Debüt ein Gegentor gab
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=26.html
Das runde Leder fest im Blick: Nadiem Amiri setzt sich im Kopfballduell durch
© getty
27/48
Das runde Leder fest im Blick: Nadiem Amiri setzt sich im Kopfballduell durch
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=27.html
VfB STUTTGART - HERTHA BSC 2:0: Jürgen Kramny und seine Mannschaft feierten den fünften Liga-Sieg in Folge
© getty
28/48
VfB STUTTGART - HERTHA BSC 2:0: Jürgen Kramny und seine Mannschaft feierten den fünften Liga-Sieg in Folge
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=28.html
Gleich schlägt's ein! Allerdings täuscht die Perspektive etwas, denn der Schuss von Serey Die landet nirgendwo anders als im Tor
© getty
29/48
Gleich schlägt's ein! Allerdings täuscht die Perspektive etwas, denn der Schuss von Serey Die landet nirgendwo anders als im Tor
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=29.html
Zwischendurch gab's eine Runde Sitzfußball mit Kevin Großkreutz und Fabian Lustenberger
© getty
30/48
Zwischendurch gab's eine Runde Sitzfußball mit Kevin Großkreutz und Fabian Lustenberger
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=30.html
Mund abputzen, weiter geht's! Nächste Woche empfangen Peter Pekarik und die Berliner den VfL Wolfsburg
© getty
31/48
Mund abputzen, weiter geht's! Nächste Woche empfangen Peter Pekarik und die Berliner den VfL Wolfsburg
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=31.html
Vollblut-Profi: Georg Niedermeier hat buchstäblich nur Fußball im Kopf
© getty
32/48
Vollblut-Profi: Georg Niedermeier hat buchstäblich nur Fußball im Kopf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=32.html
SV DARMSTADT - BAYER LEVERKUSEN 1:2: Pure Freude bei der Werkself, Leverkusen drehte den frühen Rückstand noch in einen Sieg
© getty
33/48
SV DARMSTADT - BAYER LEVERKUSEN 1:2: Pure Freude bei der Werkself, Leverkusen drehte den frühen Rückstand noch in einen Sieg
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=33.html
Oops... I did it again! Sandro Wagner brachte die Lilien im ersten Durchgang in Führung - es war bereits sein siebter Saisontreffer
© getty
34/48
Oops... I did it again! Sandro Wagner brachte die Lilien im ersten Durchgang in Führung - es war bereits sein siebter Saisontreffer
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=34.html
Leg dich nicht mit Sandro an! Denn Wagner schießt nicht nur Tore, sondern er kann auch Karate
© getty
35/48
Leg dich nicht mit Sandro an! Denn Wagner schießt nicht nur Tore, sondern er kann auch Karate
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=35.html
Gebannte Blicke: Aytac Sulu gewann das Kopfduell zwar, der Ball landete jedoch im eigenen Tor
© getty
36/48
Gebannte Blicke: Aytac Sulu gewann das Kopfduell zwar, der Ball landete jedoch im eigenen Tor
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=36.html
VfL WOLFSBURG - FC INGOLSTADT 2:0: Die Wölfe feierten gegen die Schanzer einen souveränen Sieg
© getty
37/48
VfL WOLFSBURG - FC INGOLSTADT 2:0: Die Wölfe feierten gegen die Schanzer einen souveränen Sieg
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=37.html
Julian Draxler machte den Anfang und ließ den VfL-Knoten platzen
© getty
38/48
Julian Draxler machte den Anfang und ließ den VfL-Knoten platzen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=38.html
Robin Knoche besorgte den zweiten Treffer - Ramazan Özcan will's nicht wahrhaben
© getty
39/48
Robin Knoche besorgte den zweiten Treffer - Ramazan Özcan will's nicht wahrhaben
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=39.html
Wenn die Ingolstädter um Max Christiansen nicht gerade Pause machten, boten sie den Wölfen einen heißen Fight
© getty
40/48
Wenn die Ingolstädter um Max Christiansen nicht gerade Pause machten, boten sie den Wölfen einen heißen Fight
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=40.html
Und Schluss! Pattrick Ittrich leitete sein erstes Bundesligaspiel souverän
© getty
41/48
Und Schluss! Pattrick Ittrich leitete sein erstes Bundesligaspiel souverän
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=41.html
MAINZ - SCHALKE 2:1: Im Mainzer Nachthimmel erstrahlte die Coface Arena in rot und weiß
© getty
42/48
MAINZ - SCHALKE 2:1: Im Mainzer Nachthimmel erstrahlte die Coface Arena in rot und weiß
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=42.html
Mit einer satten Direktabnahme erzielte Gaetan Bussmann den Mainzer Führungstreffer
© getty
43/48
Mit einer satten Direktabnahme erzielte Gaetan Bussmann den Mainzer Führungstreffer
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=43.html
Manuel Gräfe hatte in der hitzigen Partie alle Hände voll zu tun
© getty
44/48
Manuel Gräfe hatte in der hitzigen Partie alle Hände voll zu tun
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=44.html
Nach der Halbzeit legten die Schalker los wie die Feuerwehr - Leon Goretzka bejubelt den Ausgleich per Superman-Einlage
© getty
45/48
Nach der Halbzeit legten die Schalker los wie die Feuerwehr - Leon Goretzka bejubelt den Ausgleich per Superman-Einlage
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=45.html
Anschließend ging es mit gesunder Härte weiter
© getty
46/48
Anschließend ging es mit gesunder Härte weiter
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=46.html
Klaas-Jan Huntelaar geht leer aus - und ist entsprechend unzufrieden
© getty
47/48
Klaas-Jan Huntelaar geht leer aus - und ist entsprechend unzufrieden
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=47.html
Am Ende jubelte der Karnevalsverein, der dank Julian Baumgartlinger die fünfte Jahreszeit getrost verlängern kann
© getty
48/48
Am Ende jubelte der Karnevalsverein, der dank Julian Baumgartlinger die fünfte Jahreszeit getrost verlängern kann
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2015-2016/21-spieltag/21-spieltag-beste-bilder-mainz-schalke-bayern-dortmund,seite=48.html
 

Das kommt für den Trainer-Youngster aber auch gar nicht in Frage. In Bremen zeigte er deutlich, in welche Richtung es gehen soll. Sinnbildlich dafür war die Einwechslung von Jiloan Hamad für Sebastian Rudy in der 66. Minute, wodurch Hoffenheim plötzlich mit sechs Offensivkräften agierte - in einer Phase, in der Werder gerade stärker wurde.

Nagelsmann ist sich bewusst, dass seine Mannschaft dadurch durchaus angreifbarer wird: "Es gab auch zweifellos Phasen, in denen wir Glück hatten", gestand er nach dem Schlusspfiff. Seine Prämisse lautet aber: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

(Systematische) Verjüngung: Auch wenn der neue Coach betonte, dass das Alter bei seiner Aufstellung keine besondere Rolle gespielt habe, war die Verjüngung des gesamten Kaders und vor allem der ersten Elf nicht zu übersehen.

In den gesamten Spieltags-Kader schaffte es nur ein Spieler, der älter ist als Nagelsmann: Eugen Polanski (29), der erst in der 82. Minute eingewechselt wurde. Kevin Kuranyi zum Beispiel saß nur auf der Tribüne. "Das ist keine grundsätzliche Entscheidung", kommentierte der Trainer die Kaderverjüngung: "Man muss im Trainerteam abstimmen, welche Art von Spieler auf den Gegner passen. Das hat aber weniger etwas mit dem Alter zu tun."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Auch wenn Nagelsmann vorgibt, das Alter nur als unwesentlichen Faktor für die Aufstellung betrachtet zu haben, zahlte sich die Entscheidung aus. Die Motivation und Spritzigkeit der jungen Truppe unterschied sich von den vorherigen Spielen merklich. Es zeigte sich, dass der junge Trainer - nicht nur altersbedingt - näher an seinen Spielern dran ist als das noch unter Stevens der Fall war.

Unverbrauchtheit: Nagelsmann kommt mit neuen Ansätzen, er sprudelt vor Ideen. Und er hat keine Angst davor, diese auch einzusetzen. "Bundesliga - das ist auch für mich etwas Neues, ich kenne die Gegebenheiten noch nicht so", gab er nach dem Spiel fast schon kindlich zu.

Auch seine nichtssagende Antwort auf die Frage, welche Prinzipien es denn seien, die er seinen Spielern mit an die Hand gebe, konnte man ihm ganz und gar nicht übel nehmen: "Ich möchte nicht zu viel verraten", grinste er mit seinem sympathisch jugendlichen Charme.

Bundesliga Spielplaner - Der Tabellenrechner von SPOX.com

Genau diese Unverbrauchtheit ist es, die ihm gut zu Gesicht steht. Was andere tun oder ihm raten, nimmt er zur Kenntnis. Beeinflussen lässt er sich in seiner Arbeit deshalb aber gewiss nicht. Am wichtigsten dabei ist jedoch, dass er einen klaren Plan zu haben scheint. Er experimentiert nicht ins Blaue hinein, sondern hat genaue Vorstellungen von dem, was er seinen Spielern vermitteln möchte.

Und trotzdem: Bei aller Innovation und Überzeugung zeichnet ihn vor allem Rationalität aus. "Bremen hatte über die gesamte Spielzeit die besseren Chancen. Nach der Gelb-Roten Karte wurde es schwer, noch einmal Zugriff auf das Spiel zu bekommen. Von daher war es ein Punktgewinn für uns", lautete seine ehrliche und realistische Einschätzung des Spiels.

Bloß kein Abstiegsk(r)ampf: Die womöglich wichtigste Erkenntnis des Wochenendes: Nagelsmann vertraut seinen Spielern. Das zeigt insbesondere die Tatsache, dass der Trainer seiner technisch versierten Mannschaft uneingeschränkt erlaubte, das zu tun, was sie am liebsten tut: offensiven Fußball zu spielen.

Nagelsmann trotzt dem Mythos Abstiegskampf, in dem traditionell vor allem Härte und Kompromisslosigkeit als prägende Eigenschaften gelten. Huub Stevens beispielsweise, war prädestiniert dafür, genau diese Art Fußball zu spielen. Seine Überzeugung war es, dass man sich nur über Einsatz und Kampf aus der prekären Lage befreien könne.

Das unterscheidet ihn grundlegend von Nagelsmann. Der jüngste Bundesliga-Coach aller Zeiten will seine Mannschaft nicht auf gewisse Tugenden beschränken. Ein Spiel gewinne man immer noch durch ansprechenden, qualitativen Fußball, so seine Auffassung. Der Fokus liegt auf Kreativität, Spielwitz und vor allem (intellektueller) Raffinesse.

Diesen Weg nahmen die Spieler in Bremen ganz klar an, fast schon dankend. Es war ein ganz anderer Spirit zu erkennen, als noch in den letzten Partien. Abstiegs(k)rampf kommt für Nagelsmann nicht in Frage.

Alles zur TSG Hoffenheim

Benedikt Treuer

Diskutieren Drucken Startseite

Benedikt Treuer(Redaktion)

Benedikt Treuer, Jahrgang 1992, kam 2014 zu SPOX. Aufgewachsen in Mainz, zog es ihn nach dem Publizistikstudium in die bayerische Landeshauptstadt. Ist seit August 2015 festes Mitglied der Redaktion, hauptsächlich im Fußball-Ressort tätig. Mit der Nationalmannschaft war er 2016 bei der EM in Frankreich vor Ort. Verantwortlich für das DFB-Team, den FC Bayern, den VfL Wolfsburg und Mainz 05. Zudem im Tennis und Golf zuhause.

1. Spieltag
2. Spieltag

Bundesliga, 1. Spieltag

Bundesliga, 2. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

In Bremen waren erste Änderungen im 1899-Spiel schon erkennbar. Nagelsmann schlägt unbeirrt seinen Weg ein und trotzt der verflixten Situation. SPOX beleuchtet seine Premiere.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.