Mainzer Malli-Poker

Mehrere Interessenten, keine Freigabe

SID
Freitag, 22.01.2016 | 09:00 Uhr
Yunus Malli ist mit acht Ligatreffern erfolgreichster Mainzer
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
Mo23:00
Die Highlights des Montagsspiels
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der von Borussia Dortmund umworbene Mainzer Yunus Malli hat die Anfragen von gleich mehreren Klubs bestätigt. Er steht beim FSV noch bis 2018 unter Vertrag.

"Ich bin mit meinem Berater in Kontakt, es gibt mehrere Interessenten, sowohl für den Sommer als auch für jetzt gleich", sagte der türkische Fußball-Nationalspieler der Bild: "Ich sehe das alles sehr locker."

Christian Heidel, Manager des FSV Mainz 05, habe ihm aber erklärt, "dass ich zur Zeit keine Freigabe erhalte", sagte Malli: "Das akzeptiere ich, von daher konzentriere ich mich jetzt ganz aufs Spiel in Ingolstadt. Was nächste Woche passiert, lasse ich einfach auf mich zukommen."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Angreifer Malli (23), mit acht Ligatreffern erfolgreichster Mainzer, besitzt bei den Rheinhessen noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018. Der Kontrakt soll allerdings eine Ausstiegsklausel beinhalten, durch die Malli den Verein im Sommer für rund neun Millionen Euro verlassen dürfte. "Wir haben ihm derzeit keine Freigabe erteilt, er wird ganz normal für Mainz spielen", sagte Heidel: "Aber das Transferfenster ist noch ein bisschen offen, warten wir mal ab."

Ein Transfer noch im Winter könnte die Mainzer Kassen jedenfalls füllen, er muss allerdings auch in die Planung der Verantwortlichen passen. "Geld, Zeitpunkt, Auswirkungen: Alles haben wir bei den Verhandlungen abzuwägen", sagte Heidel.

Yunus Malli im Porträt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung