Werder bestätigt Verhandlungen

Chelseas Djilobodji zu Werder?

SID
Dienstag, 19.01.2016 | 12:50 Uhr
Djilobodji (r.) wechselte von Nantes zu Chelsea
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Nach dem Abgang von Assani Lukimya befindet sich der SV Werder Bremen auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger. Eine heiße Spur führt zu Papy Djilobodji vom FC Chelsea.

Sportdirektor Thomas Eichin bestätigte gegenüber der Bild: "Wir sind in Verhandlungen." Angeblich sind die Blues jedoch nur bereit, den 27-Jährigen auszuleihen. 400.000 Euro Leihgebühr sind im Gespräch.

Nach fünf Jahren beim FC Nantes in Frankreich wechselte Djilobodji im vergangenen Sommer nach London. Dort kam er aber bislang nur auf einen Einsatz beim Profiteam, als er während des League-Cup-Spiels gegen den FC Walsall kurz vor Abpfiff eingewechselt wurde.

Der Senegalese, der mit bürgerlichem Namen Papiss Mbouba Mbwiwa Abu Fuongo Baba Mison Djilobodji heißt, soll den Abgang von Assani Lukimya kompensieren, der beim chinesischen Erstligisten Liaoning FC unterschrieb.

Papiss Djilobodji im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung