Mittwoch, 13.01.2016

Schaaf soll Hannover retten

2. Liga? "Vertraglich nicht gezwungen"

Thomas Schaaf hat einen bis 2017 laufenden Vertrag bei Hannover 96 unterschrieben und soll die Niedersachsen aus dem Tabellenkeller führen. Sollte es denoch zum Abstieg kommen, haben Trainer und Verein die Möglichkeit, sich neu aufzustellen.

Der Vertrag von Thomas Schaaf gilt nicht für die 2. Liga
© getty
Der Vertrag von Thomas Schaaf gilt nicht für die 2. Liga
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Dass der Vertrag nicht für die 2. Liga gilt, hat einen Grund", erzählt Schaaf in der Sport Bild und erklärt: "Falls es wirklich schiefgehen sollte, haben beide Seiten die Möglichkeit, darüber nachzudenken, ob es gemeinsam weitergehen soll - ohne vertraglich zu etwas gezwungen zu sein."

Nach 14 erfolgreichen Jahren als Trainer von Werder Bremen ist die Rivalität der beiden Nord-Klubs für den 54-Jährigen kein Problem: "Das ist kein Thema für mich. Bremen war schön und toll. Das wird immer so bleiben. Aber diese Zeit ist abgeschlossen. Jetzt bin ich in Hannover und identifiziere mich voll mit dieser Aufgabe. Darum kreisen all meine Gedanken."

Thomas Schaaf im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Thomas Schaaf: Wurde mit Werder Bremen 2004 deutscher Meister

Schaaf: "Man sollte den Weg mit Nouri weitergehen"

Andre Breitenreiter feiert mit Hannover 96 ein erfolgreiches Debüt

Hannover gewinnt bei Breitenreiter-Debüt gegen Schalke

Thomas Schaaf war zuletzt bei Hannover 96 Trainer

Schaaf kritisiert Trainer-Umgang: "System stimmt nicht"


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.