Wechsel kommt nicht in Frage

Rode: "Fühle mich nicht vergessen"

Von SPOX
Samstag, 09.01.2016 | 11:11 Uhr
Sebastian Rode bereitet sich derzeit mit dem FC Bayern in Katar auf die Rückrunde vor
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Sebastian Rode stand in der Hinrunde beim FC Bayern nur selten auf dem Platz. Trotzdem kommt ein Wechsel für den 25-Jährigen nicht in Frage. Im Interview mit dem Merkur macht er deutlich, dass er weiter an seine Chance glaubt.

"Ich fühle mich hier auf keinen Fall vergessen oder übersehen. Ich gehöre voll zu diesem Kader", sagte Rode im Rahmen des Trainingslagers in Doha. Dort will der Mittelfeldspieler seine Chance nutzen und den Grundstein für mehr Einsatzzeit in der Rückrunde legen: "Jeder startet bei Null und so hat jeder wieder eine faire Chance, da bin ich mir sicher."

Ein Wechsel in der Winterpause wurde immer wieder ins Spiel gebracht, doch der kam für Rode nicht in Frage. Er habe nur aufgrund seiner Verletzungsprobleme so wenig Spiele absolviert und erinnerte an die vergangene Spielzeit: "In der letzten Saison lief es in der Rückrunde für mich auch sehr gut - warum sollte das dieses Jahr nicht genauso laufen?"

Der 25-Jährige verschließt jedoch nicht die Augen vor der harten Konkurrenzsituation beim FCB und weiß, dass er "ohne Wettkampfhärte" nicht weit kommen wird. "Die will ich schon auch haben", sagte Rode. "Man kann hier in jedem Training wirklich viel lernen, das stimmt schon. Aber es geht am Ende natürlich schon um die Spiele. Da sammelst du am meisten Erfahrung, das hat Pep Guardiola auch hier in Katar über unsere jungen Spieler gesagt."

Angesprochen auf den Kampf um das Triple sagt Rode: "Dazu wird jeder seinen Beitrag leisten. Inklusive mir."

Sebastian Rode im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung