Schiedsrichter: Ittrich steigt auf

SID
Mittwoch, 20.01.2016 | 13:57 Uhr
Patrick Ittrich darf ab sofort auch in der Bundesliga pfeifen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Anzahl der Bundesliga-Schiedsrichter wird bis zum Ende der laufenden Saison von 22 auf 23 aufgestockt. Der 37 Jahre alte Patrick Ittrich aus Hamburg rückt in die Eliteklasse auf. Das Präsidium des DFB entsprach damit einem Antrag der Schiedsrichter-Kommission.

Grund für die Maßnahme ist das altersbedingte Karriere-Ende von Knut Kircher (Rottenburg), Florian Meyer (Burgdorf) und Michael Weiner (Hasede) am Saisonende. Durch die temporäre Aufstockung soll der Übergang zur kommenden Spielzeit erleichtert werden. Zudem können so in der Rückrunde krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle leichter kompensiert werden.

Ittrich leitete bislang 46 Partien in der 2. Liga, kam zudem siebenmal im DFB-Pokal zum Einsatz und hat sich nach Ansicht von DFB-Schiedsrichterchef Herbert Fandel den Aufstieg verdient. "Patrick Ittrich hat sich in der 2. Bundesliga zu einem etablierten und sicheren Spielleiter entwickelt, gerade auch in schwierigen Partien", sagte Fandel: "Er lag mit seinen Leistungen konstant im vorderen Feld der Zweitliga-Schiedsrichter und bringt nach Einschätzung der Schiedsrichter-Kommission die Stabilität für höhere Aufgaben mit."

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung