Nach geplatztem Winter-Transfer

Inler-Berater attackiert S04: "Frechheit"

Von SPOX
Donnerstag, 14.01.2016 | 11:36 Uhr
Der Wechsel von Gökhan Inler zu Schalke 04 ist geplatzt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Lange wurde über ein Interesse des FC Schalke 04 an Gökhan Inler berichtet. Selbst die Verantwortlichen machten öffentlich, den Schweizer Nationalspieler von Leicester City verpflichten zu wollen. Der Transfer jedoch scheiterte - und das sorgt offenbar für Unstimmigkeiten.

Berater Dino Lamberti findet nun deutliche Worte für das Vorgehen der Königsblauen: "Meinen Mandanten als geldgierig darzustellen, ist unwürdiges Theater aus Gelsenkirchen." Solche Äußerungen seien eine Frechheit, fuhr er fort: "Es gab gar keine richtigen Verhandlungen mit Schalke".

Der Schweizer Tageszeitung Blick berichtete er von der Kontaktaufnahme: "Schalke hat Leicester am 19. Dezember kontaktiert. Nicht direkt, sondern über einen weiteren Berater." Es sei für ihn nicht ersichtlich, weshalb da eine Agentur dazwischengeschaltet werden müsse.

"Bei solchen Angelegenheiten treten die Klubs sonst direkt miteinander in Verbindung", so Lamberti. Er wirft er Sportvorstand Horst Heldt schlechten Stil vor: "Bis heute haben wir von Schalke weder ein Gegenangebot noch eine offizielle Absage bekommen. Eine Antwort über die Medien zu kommunizieren, empfinde ich als unangebracht."

Gökhan Inler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung