Heimweh: Jarstein sagte United ab

SID
Samstag, 16.01.2016 | 11:44 Uhr
Rune Jarstein will nochmal für seinen Heimatverein spielen
© getty
Advertisement
Premier League
Live
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Live
Nizza -
Montpellier
Serie A
Live
Udinese -
Crotone
Serie A
Live
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Live
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Live
Atalanta -
FC Turin
Premier League
Live
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Live
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)

Für Manchester United den eigenen Vorbildern nacheifern? Für Hertha-Keeper Rune Jarstein war das tatsächlich eine Option, scheiterte allerdings am Heimweh des Norwegers.

"Manchester United! Wegen Peter Schmeichel, der früher mein Vorbild war, und Eric Cantona", benannte Jarstein im Interview mit der Bild seinen Lieblingsverein. Der Torhüter hätte seinen Traum beinahe leben können, entschied sich allerdings um: "Als Jugendlicher haben sie mich sogar mal zum Probetraining eingeladen. Ich war dreimal dort, sie haben mir auch einen Vertrag angeboten. Aber ich hatte Heimweh, wollte zurück nach Norwegen."

Eben dieses Heimweh überwand er deutlich später mit 29 Jahren und wechselte nach Berlin. Die Hertha steht nun auf Rang drei, Jarstein hat die Position des verletzten Thomas Kraft übernommen. Die neue Nummer eins ist glücklich: "Ich bin froh, es gemacht zu haben. Ich habe mir die Zeit gegeben und Geduld gehabt, denn ich wusste, dass meine Chance kommen wird."

"Möchte bis 40 spielen"

Weil es derzeit "wie im Traum" läuft, verlängerte er seinen Vertrag bis 2019. Danach muss aber noch lange nicht Schluss sein: "Ich möchte gern bis 40 spielen. Fußball ist mein Leben, ich liebe Fußball! Zum Abschluss meiner Karriere träume ich davon, noch einmal für meinen Heimatverein Odd aus Skien zu spielen."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Derzeit profitiert Jarstein noch von der Verletzung von Kraft, will aber auch nach dessen Rückkehr nicht zurückstecken. Seinem internen Konkurrenten wünscht er nur das Beste: "Wir sind Konkurrenten, haben aber ein gutes Verhältnis. Ich wünsche keinem Mitspieler, dass er verletzt ist. Aber ich muss auf mich schauen. Seine Verletzung war damals mein Glück."

Rune Jarstein im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung