Mittwoch, 20.01.2016

Keine Angst vor England

Lewy: "Kein Verein wird uns abhängen"

Trotz der TV-Gelder in Milliardenhöhe glaubt Robert Lewandowski nicht daran, dass die Top-Vereine aus der Premier League seinen FC Bayern München jemals den Rang ablaufen werden. Eventuellen Verstärkungen im Sturm steht er offen gegenüber und von seinen Mitspielern fordert er Zusammenhalt für eine erfolgreiche Saison.

Robert Lewandowski glaubt nicht an eine englische Vorherrschaft
© getty
Robert Lewandowski glaubt nicht an eine englische Vorherrschaft
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Ich sehe keinen Unterschied zwischen Bayern oder Englands Top-Klubs", erklärt Lewandowski in der Sport Bild und fügt hinzu: "Sie hatten schon immer viel Geld zur Verfügung, und Bayern konnte immer mithalten. Kein Verein aus England wird den FC Bayern abhängen, nur weil jetzt noch mehr Geld zur Verfügung steht."

Um nicht nur Englands Top-Teams in dieser Saison auf Distanz zu halten, sondern auch in der Champions League zu überzeugen, ist es für Lewandowski ganz wichtig, "dass wir die Spannung bis zum Ende halten. Nur so können wir alle Titel holen." Diese Spannung gepaart mit dem Zusammenhalt des Teams und der Rekordmeister sei optimal gewappnet für die zweite Saisonhälfte.

Dafür sei es auch wichtig, persönliche Interessen unterzuordnen: "Bei den vielen Stars, die wir haben, darf keiner Ärger machen, wenn er einmal auf der Bank sitzt."

Der Top-Stürmer selbst findet sich dort jedoch nicht wieder. Nachdem Karl-Heinz Rummenigge zuletzt Interesse an Gonzalo Higuain zeigte, ist sich Lewandowski, der bei der Wahl zum Weltfußballer auf Rang vier landete, sicher, seinen Platz im Star-Ensemble zu haben: "Falls noch ein weiterer Stürmer kommen sollte - sei es Higuaín oder ein anderer -, wäre das kein Problem für mich. Ich bin stark genug und überzeugt von mir. Ich werde auch dann spielen."

Alles zur Bundesliga

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Jerome Boateng hat sich über Jahre mit den besten Angreifern der Welt gemessen

Boateng über stärkste Gegenspieler: "Bei Ronaldo ist es einfacher"

Douglas Costa und Renato Sanches sind international begehrt

Medien: Juve und United ringen um Bayern-Stars

Der Telekom Cup findet in Mönchengladbach statt

Bayern vs. Hoffenheim im Halbfinale


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.