Dienstag, 05.01.2016

Bruder des Torjägers verlässt Deutschland

Wechselgerüchte um Aubameyang

Seit Jahren begleitet Willy Aubameyang seinen kleinen Bruder Pierre-Emerick auf jeder Station seiner Karriere. Jetzt soll der Defensivspieler sein Engagement in Deutschland beendet haben - und befeuert damit die Wechselspekulationen um seinen Bruder von Borussia Dortmund.

In der laufenden Bundesligasaison hält Pierre-Emerick Aubameyang bei 18 Torerfolgen
© getty
In der laufenden Bundesligasaison hält Pierre-Emerick Aubameyang bei 18 Torerfolgen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Er hat beim Training gefehlt und wird auch nicht zurückerwartet. Uns würde sein Abschied weh tun", sagte Stefan Blank, Trainer des Regionalligisten FC Kray, für den der 28-Jährige zuletzt auf dem Platz stand.

Laut Informationen von Reviersport weilt Aubameyang aktuell bei seiner Familie in Italien und wird nicht mehr nach Deutschland zurückkehren.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Das gibt den anhaltenden Wechselgerüchten um Dortmunds Angreifer weiter Nahrung - schließlich waren die beiden Aubameyangs in den vergangenen acht Jahren unzertrennbar, wohnten zusammen und spielten unter anderem gemeinsam für den AC Mailand und den AS Saint-Etienne.

Pierre-Emerick, der in der laufenden Saison sensationelle 18 Tore und vier Assists in 17 Bundesligaspielen sammeln konnte, wurde zuletzt immer wieder mit einem Wechsel ins Ausland in Verbindung gebracht. Neben dem FC Barcelona waren zuletzt Paris Saint-Germain, Manchester City und der FC Arsenal als Abnehmer gehandelt worden.

Pierre-Emerick Aubameyang im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Lothar Matthäus glaubt nicht an eine Aussöhnung zwischen Watzke und Tuchel

Matthäus glaubt an Abschied von Tuchel und Aubameyang

Auch der BVB war Opfer eines Anschlags, der die Verantwortlichen "sensibilisiert" hat

BVB gedenkt in Berlin Terroropfer

Dembele und Aubameyang waren das vielleicht beste Stürmerduo der abgelaufenen Saison

Dembele über Auba: "Wir verstehen uns blind"


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.