"Tuchel der perfekte Trainer für uns"

SID
Montag, 04.01.2016 | 11:57 Uhr
Thomas Tuchel und Michael Zorc arbeiten seit dieser Saison erfolgreich zusammen
© getty
Advertisement
Fed Cup Women National Team
Sa21.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
J1 League
Kobe -
Nagoya
Primera División
Eibar -
Getafe
Premiership
Hibernian -
Celtic
Premier League
West Bromwich -
Liverpool
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Serie A
SPAL -
AS Rom
Championship
Ipswich -
Aston Villa
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Primera División
Celta Vigo -
Valencia
Ligue 1
Marseille -
Lille
Serie A
Sassuolo -
Florenz
Super Liga
Radnicki Nis -
Roter Stern
Ligue 1
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Metz -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Angers
Championship
Cardiff -
Nottingham
Serie A
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad

Michael Zorc hat eine positive Zwischenbilanz gezogen: Der Sportdirektor von Borussia Dortmund sieht in Thomas Tuchel den optimalen Trainer für seinen Klub, attestiert einem Jungstar ein überragendes Zeugnis - und hofft nun auf die Bestätigung in der Rückrunde.

"Ich bewerte die erste Saisonhälfte mit gut bis sehr gut", bilanziert Zorc im Interview mit dem Kicker. Im letzten Jahr stand der BVB im Winter auf einem Abstiegsplatz, nun ist man als Nummer zwei in Deutschland hinter Bayern München gefestigt: "Wenn man die Hinrunde als Gesamtpaket betrachtet, muss man festhalten, dass wir unsere Ziele mindestens erreicht, wenn nicht sogar übertroffen haben. Wir sind auf einem sehr guten Weg."

Einen großen Einfluss auf den zurückgekehrten Erfolg hat auch der neue Trainer. Tuchel übernahm im Sommer das Amt von Jürgen Klopp und führte Schwarzgelb wieder nach oben: "Wir hatten schon gehofft, dass er mit seinem Input und mit seiner Strategie bei uns sehr, sehr viel bewirken kann. Das ist über die Maßen eingetroffen. In dieser Phase ist er für uns der perfekte Trainer", lobt Zorc.

Weigl überrascht die Führungsetage

Auch die Dienste von Neuzugang Julian Weigl sind für den BVB gold wert, schließlich kam der Jungstar als echtes Schnäppchen in den Signal-Iduna-Park: "Von Weigl hatten wir uns sehr viel versprochen - aber eher mittelfristig. Dass er so früh dieses hohe Niveau spielt, und dann mit dieser Konstanz, kam sogar für mich etwas überraschend", zeigt sich auch Zorc veblüfft.

Was neues Personal im Winter angeht, hält sich der 53-Jährige bedeckt: "Generell würde ich nie etwas ausschließen, wir sind immer daran interessiert, unseren Kader zu optimieren." Konkret wird er aber nicht: "Man muss schauen: Welche Möglichkeiten gibt es, die Mannschaft zu verbessern? Wo macht es Sinn? Wir sind da schon sehr selektiv unterwegs."

Auch die Ziele für die Rückrunde konkretisiert Zorc nicht. Vielmehr will er die positiven Leistungen bestätigen: "Wir haben Maßstäbe für uns selbst gesetzt durch unsere Leistungen, durch die Art und Weise, wie wir Fußball gespielt haben." In der zweiten Saisonhälfte soll nun "Nachhaltigkeit hergestellt werden. Wir wollen unsere Leistungen verstetigen, immer an kleineren Stellschrauben und Schwächen arbeiten und weiter hungrig bleiben."

Alles zu Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung