Sportdirektor will die Augen offen halten

Zorc: Transfers nicht ausgeschlossen

Von SPOX
Freitag, 08.01.2016 | 13:41 Uhr
Mit Hofmann und Januzaj verabschiedete Michael Zorc in der Winterpause zwei Spieler
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Die Hinrunde verlief für den BVB sehr gut, aktuell stehen die Dortmunder auf dem zweiten Platz. In Dubai bereitet sich die Truppe von Thomas Tuchel nun auf die Rückrunde vor. Um die Qualifikation für die Champions League zu sichern, will Michael Zorc Transfers nicht ausschließen.

Nachdem mit Adnan Januzaj, dessen Leihgeschäft mit Manchester United auf "Wunsch des Spielers" hin vorzeitig beendet wurde, nach Jonas Hofmann ein zweiter Offensivspieler den BVB verlassen hat, wird ein Transfer in Dortmund immer wahrscheinlicher. "Wir halten die Augen offen", so Zorc gegenüber den RuhrNachrichten.

Dies mache man zwar immer, versichert Zorc, doch der Sportdirektor lässt durchblicken: "Jetzt vielleicht etwas intensiver als vorher." Ein Neuzugang sei jedoch kein Muss, auch wenn mit Marco Reus, Henrikh Mkhitaryan und Shinji Kagawa aktuell nur drei nominelle Spieler für das offensive Mittelfeld im Kader der Borussia stehen.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Dafür dürfen sich die beiden 17-jährigen Talente Christian Pulisic und Felix Passlack im Trainingslager beweisen.

Alles zu Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung