Frankfurter Neuzugang hakt Vergangenheit ab

Fabian heiß auf große Chance

Von Jan Höfling
Mittwoch, 13.01.2016 | 15:31 Uhr
Marco Fabian will privat kürzer treten
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Winterneuzugang Marco Fabian will die Chance seines Lebens nutzen und in der Bundesliga überzeugen. Der Mexikaner in Diensten von Eintracht Frankfurt möchte dabei vor allem mit harter Arbeit und Disziplin überzeugen - und mit seiner Vergangenheit brechen.

"Frankfurt ist für mich die vielleicht letzte Möglichkeit, nach Europa zu gehen, um dort in einer großen Liga zu bestehen", sagte Fabian, der in seiner Heimat immer wieder mit exzessiven Partys für Aufsehen und Kritik gesorgt hatte, der Bild-Zeitung: "Es ist eine Riesenchance für mich."

Der 26-Jährige kündigte deshalb an, privat kürzer zu treten und sich voll und ganz auf das Geschehen auf dem Platz zu konzentrieren. "Natürlich träume ich davon, das erste Mal für Eintracht zu treffen - und das relativ schnell", so Fabian weiter.

Das Team von Trainer Armin Veh wird nach der Rückkehr aus dem Trainingslager in Abu Dhabi nach einem freien Mittwoch am Donnerstag wieder in das Training einstiegen. Zum Auftakt der Rückrunde steht am 24. Januar das Duell mit dem VfL Wolfsburg an.

Marco Fabian im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung