Trainingsplan anders als auf Schalke

Zu faul? Draxler erklärt Versäumnisse

Von SPOX
Donnerstag, 14.01.2016 | 10:23 Uhr
Julian Draxler wechselte im Sommer für 35 Millionen Euro nach Wolfsburg
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Julian Draxler vom VfL Wolfsburg musste in Portugal wegen mangelnder Fitness Sondereinheiten absolvieren. Er hatte seinen Trainingsplan nicht zur Zufriedenheit von Trainer Dieter Hecking umgesetzt.

Gegenüber der Bild erklärt er nun die Vorwürfe: "Es liegt auf der Hand, dass gesagt wird: Der war faul. Aber das ist nicht der Fall. Ich habe die Läufe gemacht." Einzig mit dem Ein- und Auslaufen habe es der 22-Jährige nicht so genau genommen. "Mir war nicht bewusst, dass das auch zu hundert Prozent zur Trainingssteuerung gehörte", betont er.

Auf Schalke sei darauf weniger geachtet worden, so Draxler, der vergangenen Sommer für 35 Millionen Euro von Gelsenkirchen nach Wolfsburg gewechselt war: "Da bin ich irgendwie immer so durchgerutscht." Der VfL, derzeit auf Tabellenrang sieben, startet am 24. Januar in Frankfurt (24. Januar) in die Rückrunde.

Zwei Wochen später kehrt Draxler zurück an seine alte Wirkungsstätte: "Ich bin auf das Schlimmste vorbereitet. Das wird weh tun. Von den 60.000 werden mindestens 55.000 gegen mich sein", sagt Draxler, der sämtliche Jugendteams auf Schalke durchlaufen hatte.

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung