Morris darf auf Vertrag hoffen

SID
Dienstag, 12.01.2016 | 11:52 Uhr
Jordan Morris könnte die Werder-Offensive verstärken
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Testspieler Jordan Morris (21) kann auf einen Vertrag bei Werder Bremen hoffen. "Er hat so ein paar Sachen, die man sonst selten sieht", sagte Sportchef Thomas Eichin am Rande des Trainingslagers in Belek.

"Er ist ein total zielstrebiger Typ und sucht immer nach Wegen, um vors Tor zu kommen. Das hat mir sehr imponiert", fügte Eichin hinzu.

Angreifer Morris spielte zuletzt für die Stanford University in einer College Liga. Seit 2014 lief er sechsmal für die US-Nationalmannschaft unter Trainer Jürgen Klinsmann auf. Morris könnte ablösefrei nach Bremen wechseln. "Wir müssen noch ein paar Sachen abchecken, da geht es um eine Ausbildungsentschädigung", sagte Eichin der Kreiszeitung: "Das könnte ein kreativer Transfer sein."

Auch der zweite Testspieler, der Ungar Laszlo Kleinheisler (21) hat offenbar Chancen auf ein Engagement an der Weser. "Wir lassen doch keinen Spieler hierher nach Belek kommen, nur um uns mal ein Bild zu machen", sagte Eichin dem Weserkurier.

Alles zu Werder Bremen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung