Freitag, 22.01.2016

Mkhitaryan lobt Trainer

"Tuchel hat mich überzeugt, zu bleiben"

Der Knoten von Henrikh Mkhitaryan ist in der laufenden Saison geplatzt, das schwache letzte Jahr von Borussia Dortmund abgehakt. Im Gespräch mit DW sagte der Armenier jetzt, dass er wegen seiner Zukunft auch auf Thomas Tuchel hofft.

Henrikh Mkhitaryan erzielte in dieser Saison bereits 15 Tore
© getty
Henrikh Mkhitaryan erzielte in dieser Saison bereits 15 Tore

Tuchel hatte Mkhitaryan schon im Sommer von einem Wechsel abgehalten: "Ich habe ihn im März das erste Mal getroffen und er hat mich überzeugt, hier zu bleiben. Ich wollte auch weitermachen, weil ich den Leuten etwas beweisen wollte", so der Armenier. "Deshalb möchte ich auch dieses Jahr bleiben, um meine ganze Qualität zu zeigen und dem Team helfen will, viele Spiele zu gewinnen."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Auch Tuchels Umgang mit den Spielern lobt Mkhitaryan: "Wir haben eine gute Verbindung. Ich bin sehr glücklich, mit ihm zu arbeiten. Er sagte mir schon im ersten Gespräch: 'Miki, ich kann dich auf ein Spitzenklassen-Niveau bringen.' Ich habe erst nicht daran geglaubt, aber er hat es geschafft - und ich bin ihm dankbar."

Den Spekulationen um seinen Abgang erteilte er eine weitere Absage: "Das sind Gerüchte. Nur Gerüchte", so Dortmunds Nummer zehn. Für den weiteren Verlauf der Saison erhofft er sich erstmal Konstanz: "Wir müssen jetzt so weitermachen. Das ganze Team spielt einen tollen Fußball. Wir begeistern wieder mit unserer Art und Weise, Fußball zu spielen und ich denke, das wird auch noch so weitergehen. Die nahe Zukunft kann richtig gut laufen".

Mkitharyan erzielte in dieser Saison bereits 15 Tore selbst und assistierte bei 19 weiteren. In der vergangenen Saison hatte er es nur auf insgesamt zwölf Torbeteiligungen geschafft.

Henrikh Mkhitaryan im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Mario Götze leidet an Stoffwechselstörungen

Watzke: "Keine kurzzeitige Angelegenheit"

Mario Götze wird vorerst nicht für den BVB spieleb

Watzke: "Das wird keine Kurzzeit-Sache"

Michael Zorc kann sich Gonzalo Castro bei der Nationalmannschaft vorstellen

Zorc: Castro beim DFB? "Schon lange verdient"


Diskutieren Drucken Startseite
22. Spieltag
23. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Bundesliga, 23. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.