HSV-Trainer soll bleiben

Labbadia vor Verlängerung

Von Roman Ahrens
Samstag, 09.01.2016 | 11:07 Uhr
Der derzeitige Vertrag von Bruno Labbadia läuft am Saisonende aus
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Bruno Labbadia soll seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag beim Hamburger SV bald verlängern. Der neue Kontrakt sieht aber zunächst kein langfristiges Engagement vor.

Der HSV, derzeit im türkischen Belek im Trainingslager, will seinen Coach weiterhin an sich binden. Die Hamburger Morgenpost berichtet, dass bereits in der Türkei die nötigen Papiere unterschrieben werden sollen. Allerdings, so das Blatt weiter, solle der neue Vertrag auf Wunsch des Trainers nur ein Jahr plus Option auf ein weiteres gültig sein.

Dies geschehe vor allem, weil Labbadia um die Schnelllebigkeit des Geschäfts wisse. Im Falle einer vorzeitigen Entlassung könnte der HSV somit auch Geld sparen. Labbadia hatte den Verein vor dem Abstieg bewahrt und aktuell auf Rang zehn der Liga geführt.

Neben dem Cheftrainer sollen auch die Assistenztrainer Eddy Sözer und Bernhard Trares beim HSV verlängern.

Alles zum Hamburger SV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung